zur Navigation springen

Spaß für Kinder, Tipps für Eltern : Familienbildungsstätte bietet in Barmstedt mehrere Erlebnistage und Info-Abende an

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Es wird offene Gruppen unter neuer Leitung geben. Tabea Ziemke wird den Babytreff und den Mini-Club leiten.

shz.de von
erstellt am 07.Jan.2016 | 00:32 Uhr

Barmstedt | Die Familienbildungsstätte (FBS) Elmshorn startet in Barmstedt mit einem neuen Gesicht ins neue Jahr: Tabea Ziemke wird ab heute den Babytreff und den Mini-Club leiten. Die Bokelerin übernimmt die beiden Kurse von Tanja Reß. „Ich freue mich darauf, wieder arbeiten zu können“, sagt Ziemke, die die Kurse mit ihren drei Söhne im Alter zwischen einem und zehn Jahren früher selbst besucht hat. Die 38-Jährige ist ausgebildete Physiotherapeutin und hat sich zur Motopädagogin weitergebildet. „Das ist Entwicklungsbegleitung und Gesundheitsförderung über Bewegung“, erklärt sie.

Während die von Ziemke geleiteten Treffen und der Pekip-Kursus (montags, 9 bis 10.30 Uhr) mit Anja Halder durchlaufen, bietet die FBS zusätzlich Einzel-Kurse in Barmstedt an. „Besonders beliebt sind immer die Tage im Rantzauer Forst“, so Koordinatorin Heidi Reimers. Dazu wird es diesmal vier Angebote für Fünf- bis Neunjährige geben: „Spannendes Ferienerlebnis im Wald“ (5. bis 7. April), „Geheimnisvolles Waldleben“ (28. Mai), „Robin Hood in Barmstedt-Forest“ (25. Juni) und „Ferienvergnügen im Dschungel“ (30. August).

Erweitert wird das Angebot auf dem Bauernhof von Marina und Hauke Wähling an der Großendorfer Straße. Der Nachmittag „Kälbchen streicheln und Kühe melken“ für Grundschüler wird zwei Mal (14. April und 5. Juli) angeboten. Neu ist der Kursus „Hopp, hopp, hopp – Pony lauf Galopp“ für kleine Pferdefans zwischen vier und sieben Jahren. Sie können am 19. Mai und am 14. Juli erste Bekanntschaft mit den Vierbeinern schließen. Wieder im Programm ist der Osterbastel-Nachmittag „Ei, Ei, Osterzeit“ (18. März) mit Tanja Reß.

Besonders am Herzen liegen Reimers die Info-Abende für Eltern. In den drei Vorträge unter den Überschriften „Loben – viel hilft viel?“ (25. Februar), „Freiräume und Grenzen“ (21. April) und „Hilfe, da ist ein Monster unter meinem Bett!“ (26. Mai) bekommen Mütter und Väter Tipps für den Umgang mit ihren Kindern. „Die Themen kommen oft von unseren Dozenten, die wissen, welche Probleme gerade verstärkt auftreten“, sagt Reimers. So sei beispielsweise der Irrglaube, dass Kinder ständig gelobt werden müssten, weit verbreitet.

Das neue Programm startet am Freitag, 15. Januar, mit einem Kursus, der verschoben werden musste: „Keep cool – Selbstbehauptung für Kinder im Grundschulalter“. „Ein paar Plätze sind noch frei“, so Reimers. Nähere Informationen zu allen Kursen gibt es unter www.fbs-elmshorn.de oder unter 04121-491610. Die Programmhefte liegen in mehreren Barmstedter Geschäften und Einrichtungen aus.

Der Babytreff richtet sich an Eltern mit Kindern bis eineinhalb Jahren. Er findet an jedem Donnerstag von 9 bis 10.15 Uhr in der Jugendbildungsstätte, Düsterlohe 5, statt. Während die Kinder erste Kontakte mit Gleichaltrigen knüpfen, können sich ihre Eltern über ihre Erfahrungen austauschen. Die Teilnahme ist kostenlos. Der anschließende Mini-Club von 10.30 bis 11.45Uhr ist für Eltern mit Kindern zwischen eineinhalb und drei Jahren gedacht. Die Kinder können spielen, basteln und singen. Die Teilnahme an zehn Vormittagen kostet 42 Euro.
zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen