Polizei sucht Zeugen : Fahrerflucht am Rantzauer See

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat vor dem Barmstedter Hallenbad einen geparkten Ford angefahren.

meyer-elisabeth-20180920-8RU_3097.jpg von
28. Juni 2019, 12:45 Uhr

Barmstedt | Die Polizei in Barmstedt sucht Zeugen einer Fahrerflucht, die sich bereits am Dienstag, 25. Juni, am Rantzauer See ereignet hat. Wie Polizeisprecher Dirk Scheele am Freitag mitteilte, habe ein bislang unbekannter Autofahrer am Dienstagnachmittag auf dem Parkplatz vor dem Hallenbad in der Seestraße einen geparkten Ford angefahren und sich anschließend vom Unfallort entfernt.

Schaden im vierstelligen Bereich

Die Geschädigte, eine 78-jährige Bad Bramstedterin, habe ihren silberfarbenen Ford um 14.30 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt, berichtete Scheele. Als sie gegen 17 Uhr zurückkehrte, bemerkte sie, dass ihr Auto im linken Heckbereich beschädigt war. „Der Verursacher befand sich nicht mehr vor Ort“, sagte Scheele. Den Schaden schätzt die Polizei auf 1500 Euro.

Die Beamten in Barmstedt haben die Ermittlungen aufgenommen und suchen Zeugen des Unfalls. Wer etwas beobachtet hat oder Hinweise auf den Unfallverursachder geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer (04123) 68 40 80 zu melden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert