Stadtwette in Barmstedt : Es geht los: Der NDR dreht den ersten Beitrag

„Uuund – werden wir die Wette gewinnen?“  Auf die rhetorische Frage von Bürgermeisterin Heike Döpke (vorn, Mitte) brach bei den Dreharbeiten lauter Jubel aus. Meyer
1 von 2
„Uuund – werden wir die Wette gewinnen?“ Auf die rhetorische Frage von Bürgermeisterin Heike Döpke (vorn, Mitte) brach bei den Dreharbeiten lauter Jubel aus. Meyer

Filmaufnahmen auf dem Marktplatz. Wette wird am 27. Juli im Rathaus vorgestellt. Stadt ruft alle Bürger zur Teilnahme auf.

shz.de von
24. Juli 2015, 10:00 Uhr

Barmstedt | Der Countdown läuft: Acht Tage noch, dann müssen die Barmstedter beweisen, was sie drauf haben: bei der Stadtwette im Rahmen der NDR-Sommertour, die am Sonnabend, 1. August, in Barmstedt Station macht. Die Vorbereitungen sind schon in vollem Gange: Gestern Nachmittag drehte ein NDR-Team einen ersten Beitrag auf dem Marktplatz. „Die Bürgermeisterin wird darin erklären, wie die Wette funktioniert, und die Bürger zur Teilnahme auffordern“, sagte Autorin Christiane von Possel. Gesendet wird der Beitrag im Schleswig-Holstein-Magazin am Montag, 27. Juli, ab 19.30 Uhr. „Dann wird die Wette offiziell vorgestellt“, sagte Marcel Holz (Tourismusbüro) – vorher darf der Inhalt nicht verraten werden.

Für die Aufnahmen auf dem Marktplatz hatte Bürgermeisterin Heike Döpke etwa 20 Mitarbeiter motiviert, außerdem waren ebenso viele Bürger erschienen. Mit zunehmender Zeit wurde die Stimmung immer ausgelassener – vor allem, weil Döpke ihren Text mehrfach wiederholen musste – mal war ihre Ansage länger als die erlaubten 20 Sekunden, mal war eine entscheidende Zahl falsch. Nach der fünften Wiederholung war dann aber alles in Ordnung und im Kasten – inklusive der Jubelschreie, die auf Döpkes rhetorische Frage folgten, „ob wir die Wette gewinnen“.

Wer bei der Wette mitmachen oder nicht bis zum abendlichen Fernsehbeitrag warten will, sollte sich am Montag um 17 Uhr in der Kommunalen Halle im Rathaus (Am Markt 1) einfinden: Dort wird die Wette ebenfalls offiziell vorgestellt. „Außerdem wird es eine Vorbesprechung mit allen geben, die sich beteiligen wollen“, so Holz. Vereine und Verbände hat die Verwaltung bereits angeschrieben und zur Teilnahme aufgefordert. „Aber da Ferien sind, hoffen wir auf viele weitere Mitspieler – wir brauchen 1750“, so Holz.

Damit am 1. August alles klappt, ist für Donnerstag, 30. Juli, ab 18 Uhr auf dem Marktplatz eine offizielle Probe für die Wette geplant. „Unter der Regie eines oder mehrerer Spielleiter soll das reibungslose Miteinander geübt werden“, so Stadtsprecher Wolfgang Heins. Wenn es dann ernst wird, „können wir dem NDR zeigen, was Barmstedt und sein Umland schafft – gemeinsam gewinnen wir die Wette!“

Auch in der Woche vor dem 1. August wird der NDR in Barmstedt drehen. Es werde Beiträge über Vereine und andere Organisationen geben, die sich und ihre Arbeit vorstellen können, so Heins. Am Freitag, 31. Juli, ist zudem eine Live-Sendung aus dem Strandbad geplant.

Im vorigen Jahr mussten die Elmshorner am 9. August  bei der Stadtwette gegen den NDR antreten. Die  Bürger schafften es mühelos, innerhalb von 20 Minuten eine Brücke aus Schwimmflügeln und Luftmatratzen über die Krückau zu spannen.  40 Helfer und viele spontane Freiwillige hatten 1000 orangefarbene Schwimmflügel aufgeblasen und auf lange Leinen gefädelt. Das Technische Hilfswerk und das DLRG brachten die Konstruktion über der Krückau an und spannten die Seile, an denen sich die NDR-Moderatoren Jan Bastick und Vèrena Püschel festhielten, als sie ihre Wettschuld beglichen: Sie überquerten die Krückau auf der wackeligen Schwimmflügelbrücke – allerdings nicht, ohne zumindest teilweise mit dem nassen Element  in Berührung zu kommen.
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen