Kein Fracking in der Region : Erlaubnisfelder in Elmshorn und Barmstedt im Visier

cut.jpg von 15. August 2014, 10:00 Uhr

shz+ Logo
Kürzlich hat die Freie Wählergemeinschaft Barmstedt (FWB) dem Umweltministerium in Kiel etwa 1500 Unterschriften gegen Fracking überreicht.
Kürzlich hat die Freie Wählergemeinschaft Barmstedt (FWB) dem Umweltministerium in Kiel etwa 1500 Unterschriften gegen Fracking überreicht.

Die Förderfirma aus Kanada schließt den Einsatz der umstrittenen Technik aus.

Barmstedt | Im Norden des Kreises Pinneberg regt sich der Widerstand gegen Fracking. Vergangenen Dienstag ist in Brande-Hörnerkirchen die Bürgerinitiative „Frackingfreies Auenland“ gegründet worden. Kurz zuvor hatte die Freie Wählergemeinschaft Barmstedt (FWB) dem Umweltministerium in Kiel etwa 1500 Unterschriften gegen Fracking überreicht. Jetzt hat sich das Unte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen