zur Navigation springen

Barmstedt-Rantzau : Erfolgreiches Jahr für die Landfrauen

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Die 265 Mitglieder des Landfrauenvereins Barmstedt-Rantzau zahlen künftig fünf Euro mehr im Jahr für ihre Mitgliedschaft.

shz.de von
erstellt am 20.Feb.2014 | 16:01 Uhr

Barmstedt | 82 Mitglieder des Landfrauenvereins Barmstedt-Rantzau haben sich vor Kurzem zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Heeder Damm“ in Heede getroffen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand dabei der Jahresbericht von Schriftführerin Margrit Strunk. Darin ließ sie noch einmal die wichtigsten Ereignisse 2013 Revue passieren.

Insgesamt, so besagt die Statistik, kamen zu den zehn Veranstaltungen im Heeder Damm, in den Gemeindehäusern in Heede und Barmstedt sowie im Kino 799 Mitglieder und 51 Gäste. An den Bus-Ausflügen nahmen 252 Personen teil, davon waren 39 Gäste. Hinzu kommen noch das Maibaumaufstellen sowie die Fahrradtour. „Auch bei anderen Veranstaltungen waren wir mit von der Partie“, so Strunk. So besuchten die Landfrauen die Vertreterinnenversammlung in Kiel und den Landfrauentag in Neumünster, waren bei der Norla in Rendsburg aktiv und verkauften Kuchen bei Rhododendron-Hachmann und beim Herbstmarkt in Heede.

Außerdem übergaben sie im Seniorenheim Barmstedt-Rantzau eine Spende an Leiter Christoph Merker. Aktuell gehören dem Verein 265 Mitglieder an. Neu in diesem Jahr: Der Beitrag pro Mitglied wurde um fünf Euro auf 25 Euro erhöht.

Zu den größeren Exkursionen 2013 zählte eine Tour mit dem Bus in die Landeshauptstadt Kiel zur Eisrevue „Holiday On Ice“. Dort erlebten die 62 Teilnehmer beeindruckende Leistungen der Künstler auf Schlittschuhen. Noch mehr Teilnehmer, nämlich 107, zählte der Ausflug nach Fehmarn, wo die Frauen einen erlebnisreichen Tag an der Ostsee erlebten.

Besonders verbunden sind die Landfrauen dem Maibaumaufstellen und der Erntedankfeier in Barmstedt. Während der Maibaumfeier zu der Hunderte Gästen kamen, trugen die Landfrauen gemeinsam mit Feuerwehrmännern den geschmückten Baum zum Marktplatz, wo er aufgestellt wurde. Die Krone mit einem Durchmesser von zwei Metern und die 15 Meter lange Girlande aus Tuja, Konifere und Buchsbaum hatten viele fleißige Hände gebunden.

Die Erntedankfeier in der Heiligen-Geist-Kirche Barmstedt war verbunden mit einem Vortrag von Helga Schwartkop aus Bahrenfleth zum Thema „Wild“. Auf dem Barmstedter Bauernmarkt verkauften die Frauen Kuchen, während des Weihnachtsmarkts boten sie Schmalzbrot und Moselgrog an.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen