zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

16. Dezember 2017 | 06:58 Uhr

Langeln : Eine Liebe, die beim Singen begann

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Bei Proben für ein Fest lernten Lieselotte und Walter Rappen sich kennen. Jetzt haben die Langelner diamantene Hochzeit gefeiert.

shz.de von
erstellt am 23.Apr.2015 | 16:00 Uhr

Barmstedt | Gemeinsam studierten sie Lieder für ein anstehendes Fest in Langeln ein. Dabei begegneten sich Lieselotte und Walter Rappen immer wieder. „Daraus hat sich alles Weitere entwickelt“, sagt Lieselotte Rappen (79). „Gesehen hatte ich Walter aber schon vorher recht oft: Er war mir aufgefallen.“ Das ist mittlerweile mehr als 60 Jahre her. Vor Kurzem haben die beiden ihre diamantene Hochzeit gefeiert.

Während der jüngsten Veranstaltung des Seniorenclubs nahm das Ehepaar zahlreiche Glückwünsche entgegen und wurde außerdem vom Club geehrt. Mit ihren Nachbarn, die in den Abendstunden den Kranz brachten, feierten sie zudem ein wenig. „Es hielt sich aber alles in Grenzen“, so Walter Rappen, der demnächst 85 Jahre alt wird.

Bevor sie sich trafen, verliefen ihre beiden Lebenswege sehr unterschiedlich. Lieselotte Rappen stammt aus Sassenburg (Kreis Neu-Stettin) in Pommern. Sie ist auf dem Land aufgewachsen. Der Zweite Weltkrieg veränderte auch das Leben ihrer Familie massiv. Sie musste ihre geliebte Heimat verlassen und fand im Norden Deutschlands ein neues Zuhause. „Beim ersten Fluchtversuch mussten wir wieder umkehren, weil uns die russischen Truppen überholt hatten“, erzählt sie. „Einige Jahre später sind wir dann in den Westen gegangen.“

Ehemann Walter ist waschechter Langelner. Seine Eltern besaßen einen mittelgroßen Hof, auf dem er schon als Kind mitgeholfen hat. Nach dem Schulbesuch im Dorf absolvierte er unter anderem eine zweijährige landwirtschaftliche Ausbildung und besuchte außerdem ein Semester lang die Handelsschule mit Fachrichtung Landwirt. „Ein entscheidendes Datum war der Kauf eines eigenen Hofs“, erzählt er. „Den haben wir so bewirtschaftet, wie es in unserer Region eben üblich ist.“ Eine sichere Einnahmequelle war der Verkauf von Kartoffeln, Eiern und topffertigen Hühnern, die auch außer Haus verkauft wurden. Das Ehepaar ist sehr bodenständig. Fernweh treibe sie nicht um, sagen sie. Ihre Liebe gehöre dem Garten und den Blumen, schwärmt Lieselotte Rappen. Ihr Ehemann ist in früheren Zeiten in der Reit- und Fahrschule geritten. Das Ehepaar hat Sohn und Tochter sowie vier Enkelkinder.
 

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen