Eine Idee wird zur Erfolgsgeschichte

Das Lutzhorner Trecker-Treck-Team erwartet zur 25. Auflage der beliebten Veranstaltung wieder hunderte Besucher in der Gemeinde.
1 von 3
Das Lutzhorner Trecker-Treck-Team erwartet zur 25. Auflage der beliebten Veranstaltung wieder hunderte Besucher in der Gemeinde.

Erst belächelt, dann gefeiert: Vor 25 Jahren fand in Lutzhorn der erste Trecker Treck statt / Nächste Auflage für den 16. Juni geplant

shz.de von
01. Juni 2018, 16:00 Uhr

Jahrestag in Lutzhorn: Zum 25. Mal findet Mitte Juni der Lutzhorner Trecker Treck statt. Am Sonnabend, 16. Juni, werden ab 8.30 Uhr voraussichtlich wieder mehr als 1000 Besucher zum Wettkampf der Traktoren und ihrer Piloten erwartet. Begonnen hatte die Erfolgsgeschichte im Jahr 1994, als zehn Jugendliche aus Lutzhorn ein Zeltfest planten und ihnen noch etwas Außergewöhnliches dafür fehlte. Fündig wurden sie in Fitzbek (Kreis Steinburg) bei einer Trecker-Treck-Veranstaltung. Die Idee gefiel ihnen so gut, dass sie sie sofort ins eigene Programm aufnahmen.

Stefan Schumacher, Mitglied des Orga-Teams, erzählt von den Anfängen: „Wir haben mit dem Bremswagenteam aus Jevenstedt einen Termin vereinbart. Dank Reimer Huckfeldt, der uns seine Hauskoppel zur Verfügung stellte, war auch die Platzfrage schnell gelöst. Mit Getränkewagen, Imbissbuden und einigem mehr war das Programm komplett. Auch wenn die Lutzhorner das zunächst als eine ,Schnapsidee‘ der Jugend ansahen, waren sie später dann trotz heftigen Regens hellauf begeistert über das gelungene Fest.“

Waren es am Anfang noch etwa 70 Schlepper, die an den Start gingen, so sind in diesem Jahr mehr als 200 Fahrer aus ganz Norddeutschland gemeldet. Sie werden versuchen, mit ihrem Schlepper einen Bremswagen über eine Strecke von 80 Metern zu ziehen. Je weiter der Wagen von dem Trecker gezogen wird, desto mehr verlagert sich der Schwerpunkt des Bremswagens nach vorn, wodurch sich der Widerstand immer mehr erhöht. Schafft der Fahrer die gesamte Distanz, hat er einen „Full-Pull“ geschafft. Es sind also nicht nur das Geschick des Fahrers gefragt, sondern viele andere Dinge spielen eine große Rolle – wie die Gewichtsverteilung am Schlepper, Luft in den Reifen oder der Zustand der Bahn. Für die Sieger gibt es Pokale, Sachpreise erhalten alle Teilnehmer.

Mit dabei sein wird auch Uwe Schlüter. „Vor Jahren sprach mich einer an, ob ich nicht seinen Schlepper, Baujahr 1964, der Marke Anton Schlüter kaufen wollte. Ich hätte doch den gleichen Namen. Den hab ich dann gekauft und es nie bereut“, berichtet er. Und weiter: „Als ich zum ersten Mal gestartet bin, haben sie das Lied ,Anton aus Tirol‘ gespielt“, erinnert sich Schlüter noch gut.

Ein weiterer Teilnehmer ist Holger Pingel, der mit seinem „Wotan 1“ an den Start gehen wird. „Der ist Baujahr 1969. Eicher hat von diesem Sechszylinder nur 185 Stück gebaut“, berichtet er über die Maschine.

Die Lutzhorner Veranstaltung auf dem Gelände an der Reihe 3 sei mittlerweile in ganz Schleswig-Holstein und nicht nur bei Treckerfans bekannt und habe sich so zu einem Familienevent entwickelt, so das Orga-Team. Aus den jugendlichen Gründern aus dem Jahr 1994 ist heute der Verein Trecker-Treck-Team Lutzhorn mit 32 Mitgliedern geworden. Bei ihnen ist jeder herzlich willkommen – auch wenn er oder sie keinen eigenen Trecker besitzt.

>www.ttt-lutzhorn.de

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen