Barmstedt : Ein fröhliches Konzert mit mahnenden Untertönen

Barmstedter Popchor „Rhythm & Voices“ begeistert die Zuschauer.

shz.de von
18. Juni 2014, 16:15 Uhr

Barmstedt | Mit einem schwungvollen und fantasievollen Sommerkonzert hat der in die deutschen Nationalfarben gekleidete Barmstedter Popchor „Rhythm & Voices“ mehr als 100 Besucher in der Aula der Grund- und Gemeinschaftsschule begeistert.

Moderatorin Corrie Naundorf kündigte jedes Lied mit einer kleinen Geschichte rund um die Fußball-WM an, etwa „Earth“ von Michael Jackson und „Oh happy day“ von Edwin Hawkins. „Es ist nicht alles toll in Brasilien. Es fehlt Geld für Bildung und Gesundheit, wir leben alle auf derselben Erde und haben überall Licht und Schatten wie etwa Umweltzerstörung“, sagte Naundorf. „Aber wenn unsere Elf den Titel gewinnen sollte, wird es hoffentlich für alle ein schöner Tag.“

Rauschenden Applaus erhielten Peter Bornholdt, Peter Maass, Detlef Ritt und Hauke Pump, die – in Blaumänner gekleidet – „Ein Freund, ein guter Freund“ aus dem Film „Die drei von der Tankstelle“ sangen und tanzten. Beeeindruckend auch das Solo von André Söhnel, der von Martin Squarra (Gitarre) begleitet wurde. Ein tolles Konzert, fand das zufriedene Publikum.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen