zur Navigation springen

Dorffest Hemdingen : Ein facettenreicher Aktionstag

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Für den 10. September 2016 wird in Hemdingen das nächste Dorffest organisiert. Es soll ein Programmangebot für Jung und Alt geben.

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2016 | 16:14 Uhr

Hemdingen | Der Hemdinger Sport-, Sozial und Kulturausschuss entwarf während seiner jüngsten Sitzung im Gemeindehaus das Programm für das diesjährige Dorffest am 10. September. So gibt es wie üblich für die Jungen und Mädchen im Kindergarten- beziehungsweise Schulalter einen Spiele-Parcours, bei dem sie sich in verschiedenen Disziplinen messen. Aber das ist natürlich noch längst nicht alles. Wie der Ausschussvorsitzende Ralf Warns gegenüber unserer Zeitung erklärte, haben die Kinder zudem Gelegenheit, verschiedene andere Spielangebote wahrzunehmen. Es fehlt auch nicht die Hüpfburg, auf der sie nach Herzenslust herumtollen können. Wenn möglich soll wieder eine Musikgruppe auftreten, die für Stimmung sorgt. Zurzeit hält das Gremium noch Ausschau danach.

 Arnold Boehnke, Gemeindevertreter und Kulturausschuss-Mitglied, der früher tatkräftig mitgeholfen hat, zieht sich vom Dorffest zurück.
Arnold Boehnke, Gemeindevertreter und Kulturausschuss-Mitglied, der früher tatkräftig mitgeholfen hat, zieht sich vom Dorffest zurück. Foto: Schilling

Mit eingebunden in das Dorffest ist auch eine Reihe von örtlichen Vereinen, die vielfältige Aktivitäten entwickeln. Einige ihrer Vertreter nahmen an der Ausschusssitzung teil. Mit einbringen in das Event möchte sich erstmals auch eine Gruppe von Flüchtlingen. Das ist äußerst erfreulich und sagt viel über ihren Integrationswillen aus: Sie möchte einfach dazugehören. Freiwillige Helfer kann es eigentlich nie genug geben. Warns würde sich freuen, wenn noch einige zu ihnen stießen. Gemeindevertreter und Kulturausschuss-Mitglied Arnold Boehnke, der in der Vergangenheit tatkräftig bei der Veranstaltung mitgeholfen hat, zieht sich zurück. Das beeinflusst aber nicht den Verlauf des Dorffestes.

Ein weiteres Thema im Kulturausschuss stellten die Spielplätze in Hemdingen dar. So sind laut Warns eine Beschilderung sowie eine Namensgebung der Spielplätze erfolgt, die nach den Straßen benannt wurden, in denen sie sich befinden. Da es Anwohnerbeschwerden wegen Hundekot auf dem Spielplatz Hofkoppel gab, haben sich dort einige Gemeindevertreterum gesehen, aber nichts entdecken können. Was dieses Problem betrifft, scheint es besser geworden zu sein. Dafür verrichten Katzen dort ihr Geschäft – was sich aber kaum verhindern lässt. Der Spielplatz Hofkoppel erhält übrigens ein neues Spielgerät. Warns hat dafür grünes Licht erhalten. Eine weitere Anschaffung, nämlich ein Kicker, kommt dem Jugendcafé im TuS Vereinsheim zugute.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen