zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

19. Oktober 2017 | 18:31 Uhr

Ein Abend voller Fernweh

vom

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Barmstedt | "Fernweh" hieß das Motto des Musikabends, zu dem die Barmstedter Grund- und Gemeinschaftsschule (GGS) am Donnerstag eingeladen hatte. Die Musikgruppen "Vox Humana", "Piccolo", "Hast du Töne", der Wahlpflichtunterricht "Kunst und Musik" und der Wahlpflichtkurs "Welt der Musik" unter der Leitung von Musiklehrerin Bärbel Kleim-Wegner begeisterten das Publikum in der voll besetzten Aula mit einer bunten Mischung aus Gesang, Instrumentaleinlagen, Sprechgesang, Bewegung und Verkleidung. Vorab zeigten sie Fotos von ihren Aktivitäten.

Mit launigen Ansagen stimmten die Moderatoren Anka und Alex die Zuschauer auf die jeweiligen Programmpunkte ein. "Mit dem Begriff Fernweh verbinden wir Schlagwörter wie Flugzeug, Reisen, Insel, Meer, segeln, Drachen", sagten sie, und genau davon handelten die Stücke. Lieder wie "Über den Wolken" von Reinhard Mey und "El Condor Pasa" von Simon und Garfunkel waren dabei. Als die Inseln mit dem bekannten Lied "Eine Insel mit zwei Bergen…" intoniert wurden, stimmten viele Besucher mit ein, und auch bei "I am sailing" von Rod Steward hörte man einige mitsummen. Unter dem Oberbegriff Raumfahrt sang die ehemalige GGS-Schülerin Sandra Jessen den Titelsong des James-Bond-Films "Skyfall" als Solo.

Svenja, Mareike und Steffi von "Vox Humana", die vor dem Auftritt sehr aufgeregt waren, gingen den zweiten Teil entspannter an. Ebenso erging es Katharina von den Piccolos und Dilara von "Hast du Töne". Das Publikum dankte den Mitwirkenden mit großem Applaus, und auch die Zwischenrufe "Zugabe" waren zu hören. Kleim-Weger wurde von ihren Musikgruppen für ihren Einsatz mit einem Blumenstrauß überrascht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen