Full Pull in Heede : Duell der PS-Giganten

Die Teilnehmer des Trecker-Treck lieferten sich heiße Wettkämpfe auf der Rennstrecke.
1 von 3
Die Teilnehmer des Trecker-Treck lieferten sich heiße Wettkämpfe auf der Rennstrecke.

"Olympiade auf Norddeutsch": Trecker-Piloten lieferten sich einen spannenden Wettstreit - und wühlten das Gelände auf.

shz.de von
16. September 2013, 12:00 Uhr

Hunderte Menschen, Jung und Alt, pilgerten am Wochenende, genauer: am Sonnabend, nach Heede, um dort das traditionelle Trecker-Treck zu verfolgen. Bereits vom frühen Morgen an heulten auf der Rennstrecke in der Hoffnunger Chaussee die Motoren der PS-starken Schlepper auf.

Hinter dem Lenkrad saßen Piloten aus Hamburg und Schleswig-Holstein, die alles daran setzten, mit dem angehängten Bremswagen einen „Full Pull“, sprich: die 80-Meter-Marke, zu erreichen. Die erfolgreichsten Teilnehmer des Kräftemessens durften zum Schluss die Siegerpokale in Empfang nehmen. Den meisten ging es aber sicherlich nicht darum, sondern um den Spaß, den ihnen der Wettkampf auf der Rennstrecke bereitete. „Für uns hier ist das die Olympiade auf Norddeutsch“, stellte ein Teilnehmer fest. „Die Veranstaltung ist ausgezeichnet organisiert.“ Das Kompliment galt dem Gastgeber, dem Trecker-Treck-Club Heede.

Aber nicht nur die Aktiven, sondern auch die Zuschauer waren begeistert: Sie erlebten spannende Wettkämpfe und bisweilen auch Szenen, die ihnen den Atem stocken ließen – beispielsweise, wenn sich ein Trecker in der aufgewühlten Erde wie ein Wildpferd aufrichtete. Für die vielen Kinder, die das weiträumige Gelände bevölkerten, gab es ein abwechslungsreiches Spiel- und Spaßangebot, das von ihnen gut angenommen wurde. Wer einmal „Schumi“ nacheifern wollte, setzte sich in eines der Dino-Cars und sauste damit durch eine große Halle. Zum Herumspringen und -toben lud eine Strohburg unter freiem Himmel ein: Sie ist bereits seit Jahren fester Bestandteil des Rahmenprogramms.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen