DRK Hörnerkirchen mit 2012 rundum zufrieden

Avatar_shz von
04. Januar 2013, 01:14 Uhr

Hörnerkirchen | Frauke Marx, Vorsitzende des DRK Hörnerkirchen, ist mit dem Verlauf des Jahres 2012 für ihren Verein zufrieden. "Sämtliche Aktivitäten, die wir entwickelt hatten, konnten wir erfolgreich durchführen", befand sie, "das gilt sowohl für die Feiern und Feste wie auch für die sozialen Projekte." Als besonderes Highlight bezeichnete sie den "Bunten Nachmittag" im Westerhorner "Lindenhof" - eines der größten Events, die das DRK jährlich organisiert. Etwa 100 DRK-Mitglieder, teilweise mit Partnern, sowie Senioren aus dem Amtsbezirk Hörnerkirchen hatten sich dort eingestellt, um einen vergnüglichen Nachmittag zu verleben - ein bemerkenswerter Besuch, über den sich die Rotkreuzler außerordentlich freuten. Glücklich waren sie auch über den Pförtchenverkauf beim Abfischen am Bokeler See, an dem sie traditionell teilnahmen: Insgesamt gingen 6000 Stück über den Ladentisch - ein sensationelles Ergebnis.

Mehrmals in diesem Jahr hatte Marx appelliert, verstärkt Blut zu spenden und auf diese Weise Menschenleben zu retten. "Wir können mit der Beteiligung an unseren Blutspende-Aktionen zufrieden sein", so die Westerhornerin. "Ich schätze, dass knapp 500 Bürger sich anzapfen ließen - wie auch schon 2011." Für das kommende Jahr plant sie wegen des großen Bedarfs einen zusätzlichen, also sechsten Blutspendetermin.

Mit rund 6500 Kilogramm erbrachte die Altkleidersammlung ein "normales" Ergebnis. Die Hörnerkirchener Rotkreuzler spenden regelmäßig an verschiedene Vereine und Organisationen. Sie bedachten unter anderem ein Kinderheim in Sankt Petersburg sowie das Weihnachtshilfswerk für Bedürftige in unserer Region.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen