zur Navigation springen

Barmstedt : Drei Jugendfeuerwehren üben gemeinsam den Ernstfall

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Am Carl-Friedrich-von-Weizsäcker-Gymnasiun war im Dachgeschoss ein Feuer ausgebrochen und eine Person musste befreit werden.

Barmstedt | Kurz nach 13 Uhr hieß es am vergangenen Sonnabend für die Mitglieder der drei Jugendfeuerwehren Barmstedt, Rantzau und Rantzau West (ehemals JuBaRa) „Achtung, Einsatz!“ Am Carl-Friedrich-von-Weizsäcker-Gymnasiun war im Dachgeschoss ein Feuer ausgebrochen und eine Person musste befreit werden.

„Dieses Szenario ist Bestandteil einer gemeinsamen Übung der Jugendfeuerwehren anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens“, erklärte Barmstedts Wehrführer Uwe Schinkel kurz vor Beginn der Aktion beim Sammeln an der Feuerwache. Rund 40 jugendliche Einsatzkräfte zeigten dann am Schulgebäude ihr Können beziehungsweise stellten fest, wo es eventuell noch weiteren Traininsbedarf gibt. Unter den Augen zahlreicher Beobachter, darunter die Wehrführer der kooperierenden Feuerwehren, wurde in knapp einer Stunde der Einsatz bewältigt - sehr aufwändig inszeniert mit mehreren Einsatzfahrzeugen inklusive der großen Drehleiter, die von den Jugendlichen allerdings nicht erklommen, werden durfte. Das übernahmen die erwachsenen Kräfte, die dann jedoch sehr gut vom Nachwuchs unterstützt wurden. Zum Abschluss des aktionsreichen Tages gab es noch einen feierlichen Kommerz in der Feuerwache.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 13.Okt.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen