zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

24. August 2017 | 09:21 Uhr

Barmstedt : Diebe türmen auf dem Fahrrad

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Zwei Unbekannte stehlen am wertvolles Werkzeug aus einem unverschlossenen Fahrzeug. Die Polizei sucht Zeugen.

Dreister Diebstahl am Küsterkamp: Während der Arbeiten am neuen Geh- und Radweg haben zwei Unbekannte der dort beschäftigten Firma wertvolles Werkzeug gestohlen. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag, 11. Oktober, wurde unserer Zeitung aber erst jetzt bekannt. Wie Firmeninhaber Maik Semmelhaack (45) gestern berichtete, hatte er gegen Mittag an der Aubrücke am Küsterkamp gearbeitet. Sein Fahrzeug mit Werkzeug hatte er etwa 100 Meter entfernt am Wendehammer geparkt. Als er gegen 14.15 Uhr dorthin zurückkehrte, empfing ihn eine Anwohnerin mit den Worten: „Ich glaube, da haben welche was aus Ihrem Auto geklaut.“

Wie sich herausstellte, hatten zwei Männer aus dem unverschlossenen Fahrzeug drei Koffer entwendet: einen roten mit einem Lasergerät, einen größeren gelben mit einem Nivelliergerät und einen blauen mit einer Schlagbohrmaschine. Die Koffer hatten die Diebe auf Fahrräder geladen und waren damit in Richtung Innenstadt davongefahren. Die von Semmelhaack umgehend alarmierten Polizeibeamten konnten den Diebstahl nur noch aufnehmen – die Täter waren über alle Berge. „Was sie mit dem Werkzeug wollen, weiß ich nicht“, sagt Semmelhaack – zumal alle Geräte registriert seien. Den Gesamtschaden beziffert er auf 2500 Euro.

Obwohl die Tat schon etwas länger her ist, hofft die Polizei, die Täter dank der Beschreibung mit Hilfe von Zeugen ermitteln zu können. Laut Polizeisprecherin Sandra Mohr sollen beide Männer etwa 20 Jahre alt sein. Einer soll helle, kurze Haare und einen schwarzen Kapuzenpulli mit grünem Schriftzug getragen haben. Der zweite Täter wird als „südländisch“ mit kurzen, dunklen Haaren beschrieben. Er trug eine schwarze Jacke und Jeans.

Er habe nicht damit gerechnet, dass jemand an einer Baustelle etwas stehlen würde, sagte Semmelhaack – zumal er in der Nähe gewesen sei. Mohr rät dennoch: „Selbst, wenn man nicht weit weg ist oder sich nur kurz entfernt: Man sollte sein Fahrzeug stets abschließen.“

Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 41 23) 68 40 80 bei der Polizei Barmstedt zu melden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Okt.2013 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen