zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

21. Oktober 2017 | 03:35 Uhr

Galerie III : Diebe stehlen Skulpturen

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Kunstwerke aus Bronze sind verschwunden. Es gibt eine Belohnung für Hinweise auf die Täter.

shz.de von
erstellt am 15.Apr.2016 | 16:00 Uhr

Barmstedt | Bestürzt, fassungslos, tief betroffen: Der Diebstahl von zwei ihrer Bronzeskulpturen habe sie schockiert, sagt Karin Weißenbacher. Am vergangenen Sonntag zwischen 15 und 18 Uhr haben Unbekannte die Werke aus ihrem Atelier auf der Barmstedter Schlossinsel entwendet – mitten während der Öffnungszeiten. „Es war an dem Nachmittag brechend voll“, sagt Weißenbacher. Sie vermutet, dass zwei der Täter sie abgelenkt haben, während die anderen die Gelegenheit nutzten, um die Figuren, die auf einem Sockel auf einer Fensterbank standen, unauffälig verschwinden zu lassen.

Sie gehe von einer geplanten Tat aus, sagt Weißenbacher. Zum einen seien die Figuren jeweils einen halben Meter hoch und etwa zehn Kilogramm schwer. „Die kann man nicht einfach in eine Plastiktüte stecken.“ Zudem hätten die Täter nicht nur die Figuren, sondern auch die Schilder mitgenommen, die auf dem Sockel klebten. Die Figuren mit den Titeln „Der Komet“ und „Kleine Träumerei“ gehörten zur Serie „Die Wächter“ – deren dritte Skulptur die Täter stehen ließen.

Was die Diebe mit den Skulpturen vorhaben, könne sie sich nicht erklären, sagt die Künstlerin. „Die sind auf dem Kunstmarkt unverkäuflich, denn sie sind archiviert und katalogisiert und wären sofort als Diebesgut erkennbar.“ Dass sie eingeschmolzen werden, glaube sie aber auch nicht. „Dann hätten sie ja die Schilder nicht mitnehmen müssen.“

Weißenbacher hatten die Skulpturen, die einen Gesamtwert von rund 5000 Euro haben, im vorigen Jahr angefertigt. „Dass sie jetzt weg sind, ist ein Schlag ins Kontor.“ Sie hat bei der Polizei Anzeige erstattet und setzt eine Belohnung von mehreren hundert Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen. „Vielleicht hat ja jemand von den anderen Ausstellungsbesuchern etwas Auffälliges beobachtet“, hofft sie.

Polizeisprecherin Silke Westphal erklärte auf Anfrage dieser Zeitung, die Polizei habe die Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen. Auch die Polizei gehe davon aus, dass die Figuren während der Öffnungszeiten gestohlen wurden. „Wir haben jedenfalls keine Einbruchsspuren festgestellt.“ Wer Hinweise auf die Täter geben könne, werde gebeten, sich an die Polizei in Barmstedt zu wenden. Die Beamten sind unter der Telefonnummer 04123-684080 erreichbar.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen