zur Navigation springen

Kindergarten in Heede : Diebe bestehlen "Waldwiesel"

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Unbekannte haben vor Weihnachten 18 Hocker der Waldkindergartengruppe entwendet. Die Barmstedter Polizei sucht nach Zeugen.

shz.de von
erstellt am 28.Dez.2016 | 15:00 Uhr

Heede | Dreister Diebstahl kurz vor Weihnachten: In der Nacht auf den 23. Dezember sind der Waldkindergartengruppe in Heede sämtliche Hocker gestohlen worden. Das berichtete Daniela Knappe, die ein Kind in der Waldgruppe angemeldet hat, im Namen der Eltern. „Das ist natürlich für uns und insbesondere die Kinder einen Tag vor Weihnachten ganz furchtbar traurig gewesen“, sagte sie. Bei der Barmstedter Polizei sei der Diebstahl bereits angezeigt worden, berichtete der stellvertretende Dienststellenleiter Manfred Schildt. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen.

Vor etwa drei Monaten war die Waldgruppe in den Heeder Tannen gestartet worden. Die „Waldwiesel“ – so nennt sich die Gruppe – streifen bei Wind und Wetter durch den Wald und entdecken jeden Tag Neues – sei es ein neuer Abenteuerplatz, eine geheimnisvolle Feder, ein scheues Eichhörnchen, verborgene Pilze, ein Berg zum Herunterpurzeln oder eine „Eisdiele am Bach“. Laut Knappe besteht die Gruppe derzeit aus vier Kindern, drei weitere sollen im kommenden Jahr dazukommen. Als Hocker – auf dem die Kinder unter anderem während der Morgenkreise saßen – wurden kleine Baumstämme verwendet. Kindergarten und Polizei hoffen nun darauf, dass sich Zeugen melden, die in der Nacht zum vergangenen Freitag Verdächtiges bemerkt haben. Knappe: „Die Baumstämme müssen ja mit einem Anhänger abtransportiert worden sein. Der Bauwagen steht direkt auf der Lichtung am großen Parkplatz“, sagte sie. Zeugen können sich unter der Telefonnummer (0 41 23) 68 40 80 bei der Barmstedter Polizei melden. Eltern und Kindergarten kümmern sich jetzt darum, neue Sitzgelegenheiten für die Kinder zu beschaffen.

Der gemeinnützige Kindergarten Hemdingen hatte sein Angebot Mitte Oktober erweitert und die Heeder Waldgruppe ins Leben gerufen. Zuvor hatte die Politik ihre Zustimmung gegeben (wir berichteten). Kurz vor Heiligabend fand zudem die erste Weihnachtsfeier im Wald statt – „gemütlich bei einem Lagerfeuer am hübsch dekorierten Bauwagen“, so Knappe. „Als alle beisammen waren, haben die Kinder uns mit Liedern und Gedichten, begleitet von Kerzenschein und Schokolade, überrascht. Anschließend wurde die selbstgebaute Futterkrippe im Wald mit Heu und Leckereien für die Tiere gefüllt, um auch ihnen ein frohes Fest zu bereiten.“

Aus Elternsicht sei die Gruppe des Kindergartens eine Erfolgsgeschichte: „Wir sind sehr glücklich, dass unsere Kinder die Möglichkeit haben, den Waldkindergarten zu besuchen“, sagte Knappe. Dort könnten sie nach Herzenslust herumtoben, die Ruhe genießen und den Wald mit allen Sinnen erfahren.

Die Heeder Waldgruppe bietet auch nach wie vor freie Plätze für Kinder. Interessierte Eltern können sich unter der Rufnummer (0 41 23) 46 66 an Vera Lüdemann vom Kindergarten Hemdingen wenden.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen