Barmstedt - Einbrüche in Schulen : Die Täter legen Spuren in den Schnee

Die Polizei ermittelt nach zwei Einbrüchen in der Nacht zum Sonntag in zwei Schulen und fragt nach Zeugen oder Hinweisgebern.

shz.de von
26. Januar 2015, 14:00 Uhr

Barmstedt | Die Spurenlage an den Tatorten war für die Barmstedter Beamten im Schnee ablesbar. Es dürften demnach in beiden Fällen dieselben Täter unterwegs gewesen sein. Sie lösten am Samstagabend gegen 21.20 Uhr Alarm in der Gemeinschaftsschule in der Schulstraße aus und flüchteten mit Fahrrädern. Ihre Spur verlor sich, ein Diensthund hatte noch eine Fährte aufgenommen.

Wenige Stunden später, gegen 00.25 Uhr verschafften sich offenbar dieselben Täter gewaltsam Zutritt in die James-Krüss-Grundschule. Auch hier gab es keine Beute aber ebenfalls Einbruchalarm. Die Polizei hat bereits gute Ermittlungsansätze. Doch wenn es noch Zeugen oder Hinweisgeber gibt, mögen diese sich bitte umgehend mit der für die weiteren Ermittlungen zuständigen Kriminalpolizei in Elmshorn in Verbindung setzen unter der Nummer 04121-8030.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert