Barmstedt : Die Stadt rüstet sich für die Sommertour

Während ihres Besichtigungstermins in Barmstedt schauten sich die Vertreter des NDR, der Stadt sowie weiterer Institutionen unter anderem den Marktplatz an, auf dem am 1. August die große Bühne stehen soll.
Während ihres Besichtigungstermins in Barmstedt schauten sich die Vertreter des NDR, der Stadt sowie weiterer Institutionen unter anderem den Marktplatz an, auf dem am 1. August die große Bühne stehen soll.

Tausende Besucher werden am 1. August rund um den Marktplatz erwartet. NDR-Delegation gibt Details zum Ablauf bekannt.

shz.de von
06. Mai 2015, 12:30 Uhr

Barmstedt | Ein Großereignis wirft seinen Schatten voraus: Wenn am 1. August die NDR-Sommertour in Barmstedt Station macht, erwarten die Verantwortlichen etwa 9000 Besucher in der Stadt. Um die Veranstaltung entsprechend zu planen, hat sich gestern Nachmittag eine Delegation des NDR mit Vertretern von Verwaltung, Feuerwehr, Polizei, Bauhof und weiteren Institutionen auf dem Barmstedter Marktplatz getroffen. Dort besprachen sie unter anderem Details zum Bühnenaufbau, den Straßensperrungen oder der Strom- und Wasserversorgung. Stefanie Thomsen, technische Leiterin der Sommertour, gab während des Treffens Einzelheiten zum Ablauf bekannt. Die Stadtwette, bei der die Stadt gemeinsam mit den Barmstedtern eine Aufgabe erfüllen muss, die der NDR stellt, bleibt allerdings bis eine Woche vor dem Fest geheim. Welche Künstler in Barmstedt am 1. August auftreten werden, soll laut NDR in etwa drei Wochen bekannt gegeben werden.

Ein 40-köpfiges Team kümmert sich während der Sommertour um die Bühnen- und Veranstaltungstechnik. „Wir fangen am 31. Juli ab 8 Uhr an, die Bühne auf dem Marktplatz aufzubauen“, so Thomsen. Ab 13 Uhr schlägt der Caterer seine Zelte in Barmstedt auf, ab 15 Uhr erfolgt der Einbau der Veranstaltungstechnik. Abends soll zudem der Videotruck mit der 24 Quadratmeter großen Leinwand eintreffen. Auf ihr können die Zuschauer das Bühnenprogramm verfolgen, außerdem werden die Live-Schalten ins Schleswig-Holstein Magazin dort zu sehen sein. Insgesamt werden laut NDR 40 Tonnen Bühnenmaterial und mehrere hundert Meter Kabel installiert und verlegt.

Nach dem Soundcheck startet am Sonnabend ab 18 Uhr die Bühnenshow der Sommertour. Das Ende der Großveranstaltung ist für 23.30 Uhr geplant. Am Sonntag wird ab 11 Uhr wieder abgebaut. Aufgrund des erwarteten hohen Besucherandrangs wollen die Verantwortliche mit der AKN über den Einsatz von Sonderzügen sprechen.

Kleine Besonderheit vorab: Um die Barmstedter schon am Freitag in die richtige Stimmung zu versetzen, soll am 31. Juli ein Hörfunk-Ü-Wagen an einem zentralem Platz mit viel Publikumsverkehr stehen. Moderieren wird Jan Malte Andresen von NDR 1 Welle Nord.

Im vergangenen Jahr war die NDR-Sommertour in Elmshorn zu Gast gewesen. Dort hatte der Sender gewettet, dass die Bürger es nicht schaffen, innerhalb von 20 Minuten eine Brücke aus Schwimmflügeln, Wasserspielzeug und Luftmatratzen über die Krückau zu bauen. Der NDR verlor, die Moderatoren Jan Bastick und Vèrena Püschel mussten daraufhin die von den Elmshornern gebaute Brücke zu Fuß überqueren.

Der Startschuss für die Sommertour von NDR 1 Welle Nord und dem Schleswig-Holstein Magazin fällt am Sonnabend, 4. Juli, in Büsum. Anschließend geht es über Mölln, Nortorf und Preetz am Sonnabend, 1. August, nach Barmstedt. Es folgen Meldorf, Schleswig und das große Finale im Hansa-Park in Sierksdorf. Die Stadtwetten werden im im Fernsehen und Radio live übertragen. Im vergangenen Jahr traten während der Sommertour Künstler wie Marlon Roudette, Stefanie Heinzmann oder Stanfour auf.
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen