zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

21. August 2017 | 05:10 Uhr

Lutzhorn : Die Schule will weiter wachsen

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Außenstelle der Sparrieshooper Grundschule Wiepeldorn hat derzeit 49 Schüler. Viele Kinder kommen aus den Nachbargemeinden.

Lutzhorn | 49 Schüler besuchen derzeit die Grundschule Lutzhorn – zwei weniger als im Vorjahr. Die meisten Kinder kommen aber nicht aus der Gemeinde, sondern aus vielen Umlandgemeinden wie Brande-Hörnerkirchen und Westerhorn. Das mache etwa die Hälfte der Schülerschaft aus, teilte Schulleiterin Christiane Ringlstetter-Franz während der Sitzung des Schulausschusses am Mittwochabend mit. Die Lutzhorner Grundschule ist eine Außenstelle der Grundschule Wiepeldorn in Klein Offenseth-Sparrieshoop.

Die Mindestschülerzahl liegt bei 40 Schülern. Davon sei die Lutzhorner Außenstelle aber weit entfernt, so Ringlstetter-Franz: „Wir unternehmen alles, um noch zu wachsen“, sagt die Schulleiterin. Dazu gehört beispielsweise eine intensive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Ebenso gehören dazu Aktionen wie die Öffnung der Schule während des jüngsten Laternenfests. Dabei hatten die angehenden Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, die Schule kennenzulernen, die an diesem Abend im Lichterglanz erstrahlte. Ein Vorteil der kleinen Schule: „Die Schülerzahl ist übersichtlich und ermöglicht es uns, in verhältnismäßig kleinen Gruppen zu unterrichten und individuell auf jeden Einzelnen einzugehen“, erläutert Ringlstetter-Franz, die selbst an vier Tagen in der Woche in Lutzhorn unterrichtet.

Außerdem hebt sie die Qualität des Unterrichts hervor, von dem die Schüler nachhaltig profitierten. Ein Beleg dafür sei, dass die Einrichtung beim Vergleichswettbewerb „Vergleichsarbeiten in der Schule“ (Vera) in den Fächern Mathematik und Deutsch weit über dem Landesdurchschnitt liege.

Auch die Ausstattung und die Räumlichkeiten der Lutzhorner Schule werden laufend modernisiert. So steht den Schülern ein Computer- und ein Essensraum, eine Küche, eine Leseinsel sowie ein Spieleausleih zur Verfügung. Zudem würden Arbeitsgemeinschaften und zahlreiche andere Aktivitäten wie Schulausflüge oder Fasching sowie gemeinsam mit der Schule in Sparrieshoop immer wieder große Projekte angeschoben werden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 13.Nov.2015 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen