Motor aus in Barmstedt : „Die Schilder sieht keiner“

<p> </p>
Foto:

 

shz.de von
09. Oktober 2015, 16:15 Uhr

Barmstedt | Viel zu klein und viel zu hoch: Die Motor-aus-Schilder an der August-Christen-Straße seien vom Auto aus nicht zu sehen, moniert Renate Herrndorff. Sie habe es selbst festgestellt und  mit anderen Autofahrern gesprochen, sagt die Barmstedterin. „Die haben mir das auch bestätigt.“ Doch es wird sich wohl nichts ändern: „Wir sehen dazu keinen Anlass“, sagte Verwaltungssprecher Wolfgang Heins auf Anfrage unserer Zeitung. Für Herrndorff ist das unverständlich. „Woanders geht es doch auch.“ In Hasloh etwa seien die Schilder direkt am Andreaskreuz angebracht. „Die sieht man wunderbar.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen