zur Navigation springen

50 Jahre DLRG Barmstedt : Die Lebensretter starten ins Jubiläumsjahr

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Der Barmstedter Verein wird 50 Jahre alt und organisiert mehrere Veranstaltungen in den kommenden Monaten.

Barmstedt | Die DLRG Barmstedt feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag. Das Jubiläum war auch Thema der Jahreshauptversammlung am Freitagabend. „In dieser Zeit hat sich viel verändert, was stets das Verdienst eines gut funktionierenden Teams ist“, sagte die Vorsitzende Anke Sellhorn. Um den Geburtstag zu feiern, sind in den nächsten Monaten mehrere Veranstaltungen geplant.

Zahlreiche Gäste waren zur Sitzung in die DLRG-Unterkunft gekommen. Sellhorn begrüßte außer Bürgervorsteher Christian Kahns und den stellvertretenden Bürgermeister Ernst-Reimer Sass auch Vertreter anderer Vereine, Verbände und Organisationen sowie Politiker. „Mit fast 500 Mitgliedern, davon mehr als die Hälfte Jugendliche, verdient ihr mit Eurem Engagement unseren Respekt“, sagte Kahns. Ortwin Schmidt (CDU), Axel Schmidt (FWB) und Wehrführer Uwe Schinkel überreichten Umschläge.

Der Verein verzeichne derzeit einen Mitgliederzuwachs, so Sellhorn weiter. Für die Unterstützung der Mitglieder bei den vielen Aktivitäten 2015 bedankte sie sich, ebenso bei den Spendern. Der technische Leiter Torsten Schnoor berichtete von den „Knallern“ des Vorjahrs. „Wir haben die neue Fahrzeughalle mit dem großen Einsatz der Jugendgruppe eingeweiht“, sagte er. Die Beteiligung am Weltkindertag in Appen sei toll gewesen. „Er war mit 20.000 Leuten eine Riesenveranstaltung.“

Torsten Schnoor (l.) überreicht Konstantin Eichhorn einen Goldhasen für die meisten ehrenamtlich geleisteten Stunden.
Torsten Schnoor (l.) überreicht Konstantin Eichhorn einen Goldhasen für die meisten ehrenamtlich geleisteten Stunden. Foto: Pergande
 

Weiter erwähnte er die Veranstaltungen am See für Flüchtlinge, die weiter geführt werden sollen. „Wir waren gemeinsam sportlich, haben getanzt und gesungen“, so Schnoor. Zudem werde die DLRG gemeinsam mit Ausbildern des BMTV Flüchtlingskindern Schwimmkurse geben. Schnoor ehrte Konstantin Eichhorn mit einem goldenen Hasen für die meisten ehrenamtlich geleisteten Stunden – nämlich 128. „Wir haben 2015 insgesamt 127 Schwimmabzeichen vergeben und 150 Schwimmprüfungen abgenommen, 173 Interessierte haben einen Erste-Hilfe-Kurs gemacht“, zählte er auf. „In diesem Geburtstagsjahr wollen wir neben tollen Jubi-Feiern unsere Unterkunft renovieren“, so Schnoor.

Die Jugendvorsitzende Anja Topp berichtete von Fahrten und Ausflügen mit den Jugendlichen. Insgesamt wurden 117 Kinder von 36 Erwachsenen betreut. Gunda Bogdahn vom Kindergartenteam führte aus, dass sie 18 Veranstaltungen mit 500 Kindern gehabt hätten. Der DLRG-Kindergartentag sei zwölfmal in neun Kitas durchgeführt worden. „Wir waren 200 Stunden im Einsatz, umgerechnet 25 Arbeitstage“, sagte sie.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft: Lasse Arndt, Anke Glismann-Kohn, Henrik und Jasper Kohn, Julius Drath, Thies Topp, Paulina Harder, Welcke Nevoigt, Franziska Heins (alle zehn Jahre),  Pia Kröger, Gökhan Söylen, Ann-Katrin Serfling (25) Jan Heinecke (40), Hans Steffen, Hans-Henning Vollborn (50).
Für besonderes Engagement geehrt: Axel Hasenkamp, Konstantin Eichhorn, Helen Hahn, Maren Heinsen und Ole Schmidt. Wahlen: Neue stellvertretende technische Leiter sind Fabian Albrecht und Konstantin Eichhorn, die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt Jana Leu.
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen