zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

26. September 2017 | 09:39 Uhr

Barmstedt : Stoppelmarkt erhält zweite Bühne

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

„Push it up“ und Tom Miller treten am Stoppelmarkt-Freitag auf. Der Autoscooter wird auf dem alten Rewe-Parkplatz stehen.

shz.de von
erstellt am 15.Jul.2017 | 16:00 Uhr

Barmstedt | Überraschung beim Barmstedter Stoppelmarkt: Erstmals in der neueren Geschichte der Großveranstaltung wird es zwei Bühnen in der Innenstadt mit Musikprogramm geben. Das berichtete Veranstalter Michael Sonnenberg, der das Stadtfest mit seiner Firma msi Industrievermarktung und dem Barmstedter Günter Sattler organisiert. Wie gehabt wird es die große Bühne auf dem Barmstedter Marktplatz geben, auf der im vergangenen Jahr unter anderem die Band „United Four“ gespielt hatte. Neu ist die Bühne in der Reichenstraße. Sie wird die Stoppelmarkt-Meile zur Einmündung Feldstraße/Reichenstraße in diesem Jahr abschließen.

Damit verbunden ist die nächste Neuerung bei der Großveranstaltung: Aufgrund der L75-Baustelle in Barmstedt und der damit ohnehin angespannten Verkehrslage kann der Autoscooter in diesem Jahr nicht auf dem Parkplatz an der Einmündung von Feldstraße und Reichenstraße stehen. Stattdessen habe man für den kommenden Stoppelmarkt den alten Rewe-Parkplatz zwischen Marktstraße und Küsterkamp als Veranstaltungsfläche hinzugewinnen können, so Sonnenberg. „Da kommt der Autoscooter hin.“ Zusätzlich soll auf dem alten Parkplatz das Fahrgeschäft „Salto Mortale“ aufgestellt werden – eine Art Looping-Karussell. Der Stoppelmarkt findet in diesem Jahr von Freitag bis Montag, 18. bis 21. August, statt. Auftreten werden am ersten Veranstaltungstag unter anderem die Hamburger Band „Push it up“ sowie Elvis-Entertainer Tom Miller. „Push it up“ ist eine reine Frauenband, die aktuelle Hits und zeitlose Klassiker spielt. „Das ist vom Allerfeinsten“, sagt Sonnenberg. Die Gruppe soll am Freitagabend ab 20.30 Uhr die Marktplatz-Bühne rocken. Tom Miller spielt ab 21 Uhr auf der Bühne in der Reichenstraße.

Die beiden Bühnen sind eine von mehreren Neuerungen, die der Barmstedter Stoppelmarkt in diesem Jahr erfahren wird. Bereits Mitte Juni hatten Sonnenberg und sein Barmstedter Projektberater Günter Sattler mitgeteilt, dass in diesem Jahr auch die Chemnitzstraße und das Humburg-Haus in die Veranstaltungsmeile einbezogen werden. Geplant sind dort ein Stoppelmarkt-Café, ein „Markt der anderen Art“ mit Kunsthandwerk und weiteren Verkaufsständen sowie die Kinder-Arena (wir berichteten). Änderungen gibt es auch an anderen Stellen der Veranstaltungsfläche: Der Autoscooter, der sonst auf dem Parkplatz an der Einmündung Feldstraße/Reichenstraße steht, wird seine Zelte nun auf dem ehemaligen Rewe-Parkplatz im Bereich Marktstraße/Küsterkamp aufschlagen. „Das hängt mit dem Verkehr zusammen“, berichtet Sonnenberg. In der Vergangenheit war die Einmündung Reichenstraße/Feldstraße während der Veranstaltung für Autos gesperrt gewesen, damit die Fußgänger sicher zum Autoscooter gelangen konnten. Die Stoppelmarkt-Meile wird nun stattdessen von der Bühne in der Reichen-straße abgeschlossen. „Sie wird am Ende der Straße quer aufgestellt“, sagt Sonnenberg. Dabei werde genug Platz eingeplant, damit Rettungsfahrzeuge weiterhin in die Reichenstraße fahren können.

Offiziell wird der Barmstedter Stoppelmarkt am Freitag, 18. August, um 19 Uhr von Bürgermeisterin Heike Döpke eröffnet. Wie in den vergangenen Jahren würden die Stände aber bereits vorher ab 15 Uhr öffnen, so Sonnenberg. Für Sonntag, 20. August, ist zwischen 21.30 und 22 Uhr erneut ein Höhenfeuerwerk geplant.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen