zur Navigation springen

Stadtfest : Der Stoppelmarkt wird erweitert

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Für das viertägige Spektakel in der Barmstedter Innenstadt sind in diesem Jahr weitere Angebote für Kinder geplant.

Barmstedt | Der Barmstedter Stoppelmarkt wächst: In diesem Jahr werden auch die Chemnitzstraße und das Gelände des Humburg-Hauses sowie das Gebäude selbst in das viertägige Stadtfest miteinbezogen. Das berichtete Projektberater Günter Sattler, der sich gemeinsam mit Veranstalter Michael Sonnenberg von der Firma msi Industrievermarktung um die Organisation des Markts kümmert.

Geplant ist ein Stoppelmarkt-Café im Humburg-Haus sowie ein „Markt der anderen Art“ mit Kunsthandwerk und weiteren Verkaufsständen. Neu ist auch die Kinderarena, die von der Volksbank Pinneberg-Elms-horn maßgeblich unterstützt wird. „Es ist etwas Neues“, so Sattler über die Erweiterungspläne. „Wir wollen möglichst viele Menschen ansprechen.“

Der diesjährige Stoppelmarkt ist wieder für Mitte August geplant. Eröffnet wird die viertägige Party in der Barmstedter Innenstadt am Freitag, 18. August. Letzter Veranstaltungstag ist Montag, der 21. August. Die neuen Programmpunkte seien für den Stoppelmarkt-Sonnabend und -Sonntag geplant, so Sattler weiter. Gerade der Sonntag sei bereits in der Vergangenheit als Tag für Familien angelegt gewesen, betont er. Dann ist zwischen 21.30 Uhr und 22 Uhr wieder ein Höhenfeuerwerk geplant.

Die Stadt habe auf die Erweiterungspläne positiv reagiert, so Sattler weiter. Mit der Kinderarena würde man zudem dem Wunsch aus der Stadtvertretung – Programm für Kinder für kleines Geld – entgegenkommen. Dazu habe man einen Partner gesucht. Laut Sattler und Nils Gehrmann, Marketingleiter der Volksbank, wird es in der Arena unter anderem ein Puppentheater, eine Rollbahn und ein Spielmobil geben. Kinderschminken, Clownerie und Zauberei runden das Angebot ab. „Wir sind gern mit dabei“, sagt Gehrmann.

„Markt der anderen Art“

Der „Markt der anderen Art“ wird im Bereich zwischen Chemnitzstraße und Humburg-Haus stattfinden. Im Gebäude werden den Gästen selbst gemachte Kuchen und Torten sowie herzhafte Snacks angeboten. Eine Vernissage der Künstlerin Elsi Jürrs samt Sektempfang soll das Programm abrunden.

Vier Tage Programm mit vielen Neuerungen seien für den kommenden Stoppelmarkt geplant, so Sattler abschließend. Details zum Bühnenprogramm auf dem Marktplatz sollen in den kommenden Wochen bekanntgegeben werden.

Nach dem missglückten Stoppelmarkt im Jahr 2014 hatte die Stadt Barmstedt das Konzept für die Veranstaltung umgekrempelt und in die Hände einer externen Firma gelegt. Seitdem kümmert sich die msi Industrievermarktung um den Markt, zu dem im August Tausende Gäste in Barmstedt erwartet werden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 13.Jun.2017 | 15:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen