zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

15. Dezember 2017 | 22:42 Uhr

Barmstedt : Der BMTV erhöht die Beiträge

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Erwachsene Mitglieder müssen ab April monatlich zwei Euro mehr pro Monat zahlen.

shz.de von
erstellt am 28.Mär.2015 | 10:00 Uhr

Barmstedt | Die 2000 BMTV-Mitglieder müssen ab 1.April tiefer in die Tasche greifen: Bei den Erwachsenen erhöht sich der Betrag um 2 auf 15 Euro, bei den Jugendlichen um einen auf acht Euro und bei den Familienmitgliedschaften um 5 auf 34 Euro pro Monat. Das wurde während der Jahreshauptversammlung nach ausführlicher Diskussion beschlossen. Die Erhöhung – die erste nach fünf Jahren – sei notwendig, um verschiedene Projekte zu finanzieren und die Zukunftsfähigkeit des Vereins zu sichern, hatte der Vorstand argumentiert.

Breiteren Raum nahm auf der Versammlung auch die Diskussion um die Einführung von Sportstättennutzungsgebühren ein. „Das wäre ein Schlag ins Gesicht der Ehrenamtlichen“, sagte Sönke-Peter Hansen, Vorsitzender des Kreissportverbands. Angesichts der hohen Nutzerzahl könne und dürfe sich die öffentliche Hand auch nicht in schwierigen Zeiten aus der Förderung verabschieden. Sport gehöre zum urbanen Leben und steigere dessen Attraktivität, so Hansen. Barmstedt dürfe den Sport „nicht in die Abstiegszone der Tabelle rutschen lassen“, appellierte er. In Kürze stehen zu dem Thema Gespräche zwischen Vereinen, Verwaltung und Politik an.

BMTV-Chef Wolfgang Starr blickte auf die wichtigsten Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück. So erinnerte er an das Anturnen mit 200 Gästen, die 15. Auflage des Barmstedt-Cups – den die Trampoliner nach fünfjähriger Pause wieder hatten aufleben lassen – und an den Empfang anlässlich des 150-jährigen Bestehens. Zudem lockten zwei große Sportveranstaltungen zahlreiche Besucher nach Barmstedt: der zehnte Stadtlauf und das 43. Ede-Menzler-Handball-Turnier. Bedingt durch die schlechte Wasserqualität konnten die Triathleten nur zum Duathlon antreten. Trotzdem war es laut Starr ein Erfolg. Er sprach insbesondere dem Organisationsteam um Torsten Streich seinen Respekt und Dank aus. Volle Hallen gab es beim Mitmach-Tag am 1. November. „Was für ein Erfolg!“ stellte Starr fest, der noch auf das komplett renovierte Vereinsheim hinwies.

Starrs Ausführungen wurden durch die Berichte aus den Sparten – vom Gesundheits- bis zum Radsport ergänzt. Sie vermittelten das Bild eines aktiven Vereins, dessen breites Angebot seine besondere Attraktivität ausmacht.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen