zur Navigation springen

Fotoausstellung : „Den richtigen Moment gibt es oft nur ein einziges Mal“

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

shz.de von
erstellt am 02.Feb.2016 | 16:00 Uhr

Barmstedt | Fotografien von Vögeln zwischen Elbe und Rantzauer See zeigt der Rellinger Heiner Hofmann seit in Barmstedts Kommunaler Halle. Es sind Fotos der besonderen Art – wie der Bruchwasserläufer, der auf dem Wasser zu gehen scheint und sich auf der Oberfläche spiegelt. Oder die drei Singschwäne, die mit ihrer Kopfhaltung eine harmonische Einheit bilden. Hofmann fotografierte mit sicherem Blick – er drückte im richtigen Zeitpunkt ab.

Beeindruckend ist auch das Foto von den Brandgänsen, die sich in der Luft um ein unbeeindruckt voraus schwimmendes Weibchen zanken. Details wie den Staren, der eine Raupe erbeutet hat, oder das Gefieder eines Vogels, das im richtigen Lichteinfall enorm glitzert, hält Hofmann ebenfalls fest und zeigt den Betrachtern dadurch Momente, die sie mit bloßem Auge nicht erkennen.

Alle Vögel auf Hofmanns Bildern sind im Kreis Pinneberg oder an Nord- oder Ostsee heimisch. „Es gehören neben dem richtigen Equipment viel Erfahrung und Training dazu, bestimmte Momente einzufangen“, sagt der Fotograf – und manchmal auch Gehör. „Ich höre am Flügelgeräusch sitzender Vögel, dass sie gleich alle gemeinsam hochfliegen werden“, erklärt Hofmann, der dann blitzschnell fokussieren und abdrücken muss. Bei vielen Fotos sei die Gelegenheit nur ein einziges Mal vorhanden. Er habe große Kenntnisse von den Vögeln, die er abbilde, und hinter jedem Foto stecke eine Geschichte, so Hofmann. Die erzählt er den Besuchern ab dem 4. Februar jeden Donnerstag (jeweils ab 14 Uhr) bis zum Ende der Ausstellung Ende Februar.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen