zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

16. Dezember 2017 | 23:46 Uhr

Delfs bleibt Vorsitzender des Pflegevereins

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Versammlung Bokeler bei Wahl von Mitgliedern im Amt bestätigt / Eulenexperte hält Vortrag über Greifvögel im Norden des Kreises Pinneberg

Manfred Delfs (Foto) bleibt Vorsitzender des Landschaftspflegevereins Bokel und Umgebung. Während der Hauptversammlung wurde er einstimmig in seinem Ehrenamt bestätigt. Getagt wurde in der Bokeler Dörpstuv. Ebenfalls wiedergewählt wurden Kassenwart Jörg Bünting und die beiden Beisitzer Peter Jürs und Axel Fichtner. Neu in der Vorstandriege ist Beisitzer Holger Schubert, der unter anderem für den Internetauftritt des Landschaftspflegevereins verantwortlich ist.

Im Zuge der Versammlung hielt Vereinsmitglied und Eulenexperte Ralf Ratzmer einen Vortrag über die Eulen und Greifvögel in der Region. Vor allem der seltene Steinkauz fühle sich im Norden des Kreises Pinneberg wohl, so Ratzmer. Der Landesverband Eulenschutz in Schleswig-Holstein suche noch weitere Gebietsbetreuer. Interessenten können sich an den Verein wenden.


Polizei soll Gelände im Auge behalten


Rund 70 Hektar misst das Bokeler Sandabbaugebiet. Weite Bereiche sind inzwischen ausgebeutet. Diese sollen nun Stück für Stück von den Vereinsmitgliedern umgestaltet werden. Es gibt bereits Heide- und Grünlandflächen. Außerdem wurden Schlagbäume als Zugangssperren an neuralgischen Punkten gesetzt und mit Hinweisschildern versehen. Sie sollen vor allem Motocross-Fahrer daran hindern, illegal das Gelände zu nutzen. Auch die örtliche Polizei werde zukünftig verstärkt ein Auge auf die Einhaltung der Regeln im Pflegegebiet haben.


Verein fehlt es derzeit „etwas an Power“


Im vergangenen Jahr jäteten die Vereinsmitglieder eifrig Jakobs-Kreuzkraut, säten Heide aus und präsentierten ihren Verein unter anderem auf dem Polo-Hof Gut Aspern. Trotz dieser Aktivitäten fehle es dem Verein momentan „etwas an Power“, mahnte Delfs. Es müsse „wieder mehr Leben in den Verein kommen“, unter anderem im Rahmen des geplanten Biotop-Lehrpfades. Für das Projekt werden 3000 Euro aus der Vereinskasse bereitgestellt. Entstehen soll ein Lehrpfad, der an verschiedenen Biotop-Typen vorbeiführt. Das Geld ist für ein professionelles Monitoring gedacht, das zur Bestandsaufnahme der Tier- und Pflanzenwelt dienen soll.

Doch nicht nur einzelne Großprojekte sollen den Landschaftsverein voranbringen. Auch im Kleinen wird weiter gewerkelt. Schon für Sonnabend, 18. Februar, ist ein Aktionstag geplant. Dabei soll es in die Heidefläche gehen, die von Buschzeug zu überwuchern droht. Wer mithelfen möchte: Die Mitglieder treffen sich um 10 Uhr auf dem Parkplatz im Betreuungsgebiet.

44 aktive Mitglieder zählt der Verein zurzeit. Jugendliche bis 18 Jahre können kostenlos mitmachen, Erwachsene zahlen 15 Euro Beitrag pro Jahr. Neben den verschiedenen Projekten im ehemaligen Sandabbaugebiet werden Referate über die Flora und Fauna angeboten.

>

lpv-bokel.de

.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen