Das ganze Jahr viel Freude am Garten

Hökis Landfrauen-Vorsitzende Petra Poethke (rechts) hatte Petra Eggert-Tietjen nach Bokel eigeladen, um über Blütensträucher zu referieren.
1 von 2
Hökis Landfrauen-Vorsitzende Petra Poethke (rechts) hatte Petra Eggert-Tietjen nach Bokel eigeladen, um über Blütensträucher zu referieren.

Blumenexpertin bei den Landfrauen in Hörnerkirchen

shz.de von
07. April 2016, 16:00 Uhr

Dass der Winter im Garten nicht immer trist und grau sein muss, bewies jüngst Petra Eggert-Tietjen. Die Blumenexpertin referierte auf Einladung der Landfrauen Hörnerkirchen in der Bokeler Dörpstuv. Eggert-Tietjen betreibt in Vaale einen Pflanzenhof und stellte knapp 140 Gewächse vor, von denen einige auch in den Wintermonaten blühen. Rund 40 Zuhörerinnen lauschten dem Referat unter dem Motto „Blütensträucher rund ums Jahr“. „Ich habe nur eine kleine Auswahl an Sträuchern getroffen, sonst würde ich hier noch übermorgen stehen“, ging Eggert-Tietjen gleich zu Beginn auf die schier endlose Auswahl an Gewächsen ein, unter denen die Gartenfreunde inzwischen auswählen können. Anschließend ging es quer durchs Gartenjahr, angefangen im Januar, wenn Zaubernuss und Schmuckmahonie blühen, bis in den Dezember, wenn sich Christrose und Winterheide zur vollen Pracht entfalten.

Viele Gartenbesitzer würden nicht wissen, wann sie die Frühblüher schneiden sollen, so Eggert-Tietjen. Dabei gelte die Faustregel: Gleich nach der Blüte stutzen. Damit die Zuhörerinnen die Übersicht behielten, verteilte die Pflanzenexpertin Listen mit allen vorgestellten Blütensträuchern. Naturgemäß nahmen die Frühlings- und Sommermonate den größten Raum ein. Eggert-Tietjen präsentierte neben „Gartenklassikern“ wie Zierkirchen und Magnolien auch Gewächse wie den Judasblattbaum oder den Maiglöckchenbaum.



zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen