zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

17. Dezember 2017 | 09:17 Uhr

Bunter Markt für alle Sinne

vom

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Barmstedt | Kunsthandwerkermarkt am Rantzauer See - und Menschenmassen schlenderten auf den von Ständen und Buden gesäumten Wegen. Das örtliche Tourismusbüro hatte eine wahrhaft große Vielfalt an kunsthandwerklichen Dingen aufgeboten. Korbwaren und Kissen, handgesiedete Seifen, Filzereien, Gartenfiguren, Keramik und Kupferfiguren, Stauden, Teesorten und Marmeladen, Küchenutensilien aus Olivenholz, Skulpturen aus Teakholz. In der Luft lag der Duft von Grillwürsten, Salmis und Mandeln. Irene und Hans Baierlein aus Ellerau ließen sich am Stand mit Brotmischungen beraten und hatten die Wahl der Qual.

Eine Dinkel-Weizenmischung, oder die Hafermischung mit Sonnenblumenkernen? Sie entschieden sich schließlich für die leichte Sommermischung. Am Stand mit Bergen von getrockneten Früchten griffen die Spaziergänger eifrig in die Probierschüsseln. Eine Großfamilie deckte sich mit bunten Lollis ein. Andere knabberten an Käsespießen, vertilgten Pommes oder schleckten Eis. Ein Ehepaar aus Quickborn wählte aus den hölzernen Duftsteinen einige mit den Noten Weihrauch und Rose aus. Rolf Steinhoff aus Barmstedt trank am Stehtisch nahe der Schlossinsel entspannt einen Kaffee und beobachtete die vorbeiziehenden Besucher. "Ich genieße das Flair mit Insel und See und freue mich über die Vielfalt der Angebote", sagte er zufrieden.

Eine größere Damenriege diskutierte, in welche Richtung sie zuerst laufen solle und teilte sich schließlich in kleinere Gruppen auf, um den Kunsthandwerkermarkt zu erkunden. Eine festlich gekleidete Gruppe bummelte ebenfalls über den Markt.

"Wir haben heute zwei Kinder in der Heiligen-Geist-Kirche taufen lassen, in einem Restaurant am See zu Mittag gegessen und werden nach diesem interessanten Rundgang Kaffee trinken gehen", sagte Maren Thießen aus Bilsen. Christine und Fred Groth aus Barmstedt gönnten sich ein Stück Käsekuchen mit Baiserhaube. "Wunderschönes Ambiente, viele Stände, relaxte Leute: es passt alles zusammen", sagte Christine Groth.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen