zur Navigation springen

Arbeiten verschoben : Brunnenstraße erst ab Donnerstag gesperrt

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Autofahrer, aufgepasst: Auf Höhe des AKN-Bahnübergangs wird die Brunnenstraße (Landesstraße 112) in Barmstedt am kommenden Donnerstag und Freitag, 7. und 8. Dezember, voll gesperrt. Der AZV Südholstein führt dort Schachreparaturen durch. Aus organisatorischen Gründen sei der Termin um zwei Tage verschoben worden, teilte das Unternehmen heute mit.

shz.de von
erstellt am 04.Dez.2017 | 11:00 Uhr

Barmstedt | In der Brunnenstraße muss ein Schacht repariert werden, der zur Schmutzwasserkanalisation gehört, teilte der AZV Südholstein weiter mit. Autofahrer müssen während dieser Zeit Verkehrsbehinderungen und längere Wege in Kauf nehmen.

Die Schachtreparatur erfolgt laut AZV Südholstein aus organisatorischen Gründen am Donnerstag und Freitag und nicht, wie zunächst mitgeteilt, am Dienstag und Mittwoch.

Eine Umleitung für den innerstädtischen Straßenverkehr werde ausgeschildert, so Pressesprecherin Kathrin Eckert. Wer auf der Landesstraße 112 aus Richtung Groß Offenseth-Aspern nach Barmstedt fahren möchte, werde großräumig über die Lutzhorner Landstraße (Kreisstraße 2) umgeleitet. Die Bushaltestelle Barmstedt Brunnenstraße kann nicht angefahren werden, die Busse der Linie 6544 fahren einen Umweg über Galgenberg und Erlengrund.

Die Baumaßnahme sei kurzfristig notwendig geworden, so Eckert weiter. „Am vergangenen Donnerstag wurde ein Defekt an dem Schacht festgestellt, der möglichst rasch repariert werden muss“, berichtete sie. Die Aufgabe übernehme eine Tiefbaufirma aus Ellerbek im Auftrag des AZV Südholstein. Der Zweckverband ist in der Stadt Barmstedt für die Abwasserentsorgung zuständig.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen