Freiwillige Feuerwehr : Bokholter Wehr unter neuer Regie

Matthias Adam wurde einstimmig zum neuen Wehrführer gewählt.
1 von 3

Matthias Adam wurde einstimmig zum neuen Wehrführer gewählt.

Bei der Jahreshauptversammlung in Offenau wurde Matthias Adam als Nachfolger von Jörn Witt einstimmig gewählt.

shz.de von
22. Januar 2018, 15:00 Uhr

Bokholt-Hanredder | Auf ein überaus großes Interesse stieß die jüngste Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bokholt-Hanredder, die am vergangenen Freitag in der Gaststätte „Zur Linde“ im Bokholter Ortsteil Offenau organisiert wurde. Der stellvertretende Wehrführer Klaus Balzer konnte neben den aktiven Mitgliedern der Wehr und der Ehrenabteilung auch Vertreter des örtlichen Gemeinderats und der Barmstedter Polizei begrüßen. Außerdem Heinz Brandt vom Amt Rantzau, Olaf Kielmann vom Kreisfeuerwehrverband Pinneberg und Bürgermeister Wolfgang Mohr samt Stellvertreterin Katrin Weihrauch-Lenz. 

Nicht verwunderlich, denn diese Zusammenkunft stellte den Anfangspunkt einer neuen Phase für die Bokholter Brandbekämpfer dar. Für ihren langjähriger Wehrführer Jörn Witt, der bereits zum Ende des vergangenen Jahres aus privaten Gründen sein Amt niederlegte, wurde an diesem Abend sein Nachfolger gewählt. 26 stimmberechtigte Mitglieder der Wehr wählten dazu einstimmig Löschmeister Matthias Adam. Doch bevor es soweit war, wurden gemäß der Tagesordnung eine Verpflichtung sowie diverse Beförderungen und Ehrungen vorgenommen, die zeitlich einen größeren Raum einnahmen. Dabei rückte auch Jörn Witt nochmals in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Für seine langjährige Zugehörigkeit zur Wehr und seine Verdienste wurde er mit dem Deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Silber geehrt und anschließend in die Ehrenabteilung überstellt.

Zuvor ging Balzer noch ein wenig auf dessen Vita ein und zitierte einen Satz, der anlässlich der Ehrung Witts mit dem schleswig-holsteinischen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold fiel und der verdeutlicht, wie lange Jörn Witt der Wehr die Treue hält: „Über die Stationen Kantinenwirt und Atemschutzgerätewart wurde Jörn Witt am 13. März 1987 als Gruppenführer der Gruppe 3 in den Vorstand der Wehr gewählt.“

Balzer bedankte sich für seinen unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Feuerwehr und der gesamten Gemeinde. „Aber auch über die Grenzen der Gemeinde hinaus in der Zusammenarbeit mit den Feuerwehren der Ämter Rantzau und Westerhorn sowie der Stadt Barmstedt hast du viel gestaltet und auch viel Gutes erreicht“, so der stellvertretende Wehrführer abschließend. In seinem Bericht richtete Balzer anschließend noch mal den Blick auf das Jahr 2017, das geprägt war vom 90-jährigen Jubiläum der Wehr, der Bewältigung zahlreicher Termine und Einsätze und in dem das neue Löschfahrzeug bestellt wurde. „Die insgesamt 22 Alarmierungen verteilen sich statistisch gesehen auf drei Bereiche: Zweimal Feuer, einmal Tier in Not und 19 technische Hilfeleistungen“, so Balzer. Trauriger Höhepunkt: Zwei Einsätze bei Unfällen mit der AKN, wo es einen Schwerverletzten beziehungsweise einen Toten zu beklagen gab.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen