zur Navigation springen

26 Einsätze in 2015 : Bilsens Feuerwehr stark ausgelastet

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Die Bilsener Wehr war 2015 ausgelastet: 26 Einsätze sind eine Steigerung gegenüber den Vorjahren.

Bilsen | Das stellte Wehrführer Peter Wrage während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr im Dörpshuus fest.

Je zwei kleinere und zwei mittlere Brände wurden gelöscht, eine nachbarschaftliche Hilfeleistung war dabei, ebenso eine Personenrettung. Zwölf technische Hilfeleistungen bewältigte die Wehr. Wrage begrüßte den Polizeihauptkommissar Götz Nowobilski aus Quickborn, Heinz Brandt als Amtsdirektor des Amts Rantzau und Bürgermeister Peter Lehnert (CDU). Mit Blickrichtung auf letzteren sowie die anwesenden Gemeindevertreter teilte Wrage mit, dass innerhalb der folgenden fünf Jahre ein neues Feuerwehrfahrzeug angeschafft werden sollte.

„An 25 Veranstaltungen beteiligte sich die Feuerwehr oder richtete sie selbst aus, achtmal war die Ehrenwehr dabei“, unterstrich Wrage das soziale Engagement der Feuerwehrleute in der Gemeinde. Die Dienstbeteiligung habe 73 Prozent betragen. Die Hauptversammlung würden 97 Prozent besuchen.

Funkwart Simon Lehnig berichtete, dass in diesem Jahr endlich der Digitalfunk eingerichtet werden solle. Er merkte an, dass die Beteiligung an den Übungen noch gesteigert werden könne. Jugendwart Björn Schwarzin sucht dringend eine Person zur Unterstützung der Jugendabteilung Rantzau, in der eine Bilsenerin ist. „Acht Ausbilder stehen 20 Nachwuchskräften aus vier Gemeinden gegenüber, das ist zu wenig“, sagte er. Immerhin stehe ein intensives Programm an wie feuerwehrtechnische Ausbildung, Fahrten und Feiern. Wrage freute sich, drei neue Bürger in die Wehr aufzunehmen: Danny Mayer, Michael Bluhm und André Borostowski.

Eine besondere Ehrung erhielten die Küchenhelferinnen. Anke Kielmann, die die Dienste kulinarisch bereichert, erhielt als Dankeschön einen Gutschein. Ihre Helferinnen Simone Jäger und Michaela Kielmann freuten sich über einen Blumenstrauß.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen