Kontrast zum Vorjahr : Bei den Länderwochen weht Islands Geist in Barmstedt

Avatar_shz von 26. Juni 2019, 12:00 Uhr

shz+ Logo
Margrét Rós Harðardóttir (links) und Jónína Mjöll Þormósdóttir – hier mit dem Wasserfall und der Glücksgabel – stellen ab Sonnabend in der Galerie III aus.
Margrét Rós Harðardóttir (links) und Jónína Mjöll Þormósdóttir – hier mit dem Wasserfall und der Glücksgabel – stellen ab Sonnabend in der Galerie III aus.

Die diesjährigen Länderwochen starten am Samstag, 29. Juni. Verschiedene Veranstaltungen geplant.

Barmstedt | Der nordeuropäische Inselstaat Island ist das Gastland der diesjährigen Barmstedter Länderwochen, die am kommenden Sonnabend, 29. Juni, beginnen. Bis Sonntag, 11. August, werden dann an mehreren Orten in der Stadt Kunstwerke isländischer Künstler sowie Musik, Lektüre und Vorträge präsentiert. „Im letzten Jahr hatten wir Guatemala-Wochen. Island bildet ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen