Bamrstedt : Begrüßungstaschen für Neubürger

Stellten die neue Begrüßungstasche vor (v. l.): Malte Ibs von der Sparkasse Südholstein, Karin Wiskandt, Andrea Reck, Andrea Marjanowic mit Nila, Bürgermeisterin Heike Döpke und Karin Landgraf-Schümann.
1 von 3
Stellten die neue Begrüßungstasche vor (v. l.): Malte Ibs von der Sparkasse Südholstein, Karin Wiskandt, Andrea Reck, Andrea Marjanowic mit Nila, Bürgermeisterin Heike Döpke und Karin Landgraf-Schümann.

Neuzugezogene erhalten bei ihrer Anmeldung im Bürgerbüro ab sofort einen Beutel mit nützlichen Informationen und Gutscheinen.

shz.de von
16. Mai 2015, 16:00 Uhr

Barmstedt | Es ist ein Geschenk für jeden Barmstedter Neubürger: Ab sofort erhalten Neuzugezogene bei ihrer Anmeldung im Bürgerbüro im Rathaus eine Willkommenstasche. Darin enthalten: Zahlreiche nützliche Dinge, die den Neubürgern den Einstieg in das Leben in Barmstedt erleichtern sollen. Die Begrüßungstasche ist eines der Ergebnisse einer Ideenwerkstatt von Bürgern zum Thema Stadtmarketing, zu der der Handels- und Gewerbeverein Barmstedt (HGB) im vergangenen Sommer erstmals eingeladen hatte.

In der Stofftasche, die unter anderem mit einem von Andrea Marjanowic entworfenen Barmstedt-Logo verziert ist, liegen unter anderem ein Einkaufsführer, der Abfuhrplan der Müllabfuhr, ein HGB-Gutschein in Höhe von fünf Euro, ein Gutschein des Kulturvereins „Pfiff“, Karten für die Badewonne sowie Info-Material der Stadtwerke Barmstedt. Das Bedrucken der Taschen wird von der Sparkasse Südholstein gesponsert.

„Aus der Ideenwerkstatt haben sich verschiedene Gruppen gebildet“, so Karin Wiskandt über die Entstehungsgeschichte der Taschen. „Wir sind die Gruppe für das Thema ,Gesellschaftliches Leben‘, und die Begrüßungstasche ist eines unserer Projekte.“ Die Idee sei naheliegend gewesen, weil sie einfach und schnell zu realisieren war, so Wiskandt.

Auch Bürgermeisterin Heike Döpke war voll des Lobes für die Idee: „Es ist ein schönes Zeichen. Ich finde die Idee sehr gut, es mit den Sponsoren zu verwirklichen“, sagte sie während der Vorstellung der Begrüßungstaschen. „Wir geben das gern aus. Es ist eine willkommene Gelegenheit, sich umzuschauen und die Stadt kennenzulernen.“ Laut Wiskandt ist der Inhalt der Taschen variabel. Auch für weitere Sponsoren sei die Arbeitsgruppe offen. „Man kann jederzeit noch mit einsteigen. Der Inhalt der Tasche soll aber einen Mehrwert für den Bürger bieten.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen