Begegnung an der Straßenecke - Polizei sucht Zeugen

shz.de von
04. Mai 2013, 01:14 Uhr

Barmstedt | Manche Liebesgeschichten beginnen so. Der Unfall, der sich am Donnerstagmorgen an der Bahnhofstraße in Barmstedt ereignet hat, wird aber vermutlich nicht zu einem Happy End führen, denn die Kontrahenten - ein 40-jähriger Barmstedter und eine fünf Jahre ältere Barmstedterin - streiten sich laut Polizei über den Unfallhergang und geben sich gegenseitig die Schuld. Die Beamten suchen deshalb jetzt Zeugen.

Wie ein Beamter gestern berichtete, trug sich der Unfall wie folgt zu: Um 8.10 Uhr wollte die 45-Jährige mit ihrem Geländewagen von der Bahnhofstraße nach rechts in den Holstenring abbiegen. Aus dem wollte der 40-Jährige, ebenfalls in einem Geländewagen, im selben Moment nach links auf die Bahnhofstraße abbiegen. So viel ist unstreitig. Dass die beiden Wagen dann kollidierten, lag nach Aussage der Frau daran, dass der Mann "die Kurve geschnitten" habe, während sie hielt. Der Mann wiederum gab an, er sei "weit genug rechts gefahren", aber die Frau habe "zu weit ausgeholt". Den Gesamtschaden in Folge der Kollision schätzt die Polizei auf 2 000 Euro.

Wer den Unfall beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 41 23) 68 40 80 bei der Polizei in Barmstedt zu melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen