zur Navigation springen

Barmstedts Freibad ist startklar: Sonntag wird eröffnet

vom

shz.de von
erstellt am 31.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Barmstedt | Das Bokeler Strandbad ist bis auf weiteres Geschichte. Profitieren könnte davon das Barmstedter Strandbad Rantzauer See. Es wird am Sonntag, 2. Juni, zum ersten Mal in dieser Saison geöffnet. Die Stadtwerkemitarbeiter bereiten das Gelände dafür schon seit ein paar Wochen vor. "Wir mussten zwischendurch wegen des schlechten Wetters immer wieder aufhören", erzählt Schwimmmeister Hans-Jürgen Garbade. Nun ist endlich alles fertig: Der Rasen ist gemäht, die Maulwurfshügel sind planiert, das Volleyballfeld, die Spielgeräte, die Strandkörbe (Miete: vier Euro pro Tag) und die Umkleideräume sind in Schuss, "und die Wasserqualität ist auch gut", so Garbade. Für die kleinsten Besucher wartet das Strandbad mit einer Neuigkeit auf: Sie können am Strand auf einem Zebra wippen.

Im See, der flach abfällt, aber an der tiefsten Stelle knapp vier Meter tief ist, gibt es einen Nichtschwimmerbereich und einen Ponton. "Der ist besonders bei den Jugendlichen beliebt", weiß Garbade, der seit mehr als 30 Jahren dabei ist und mit seinen Kollegen darauf achten wird, dass keiner zu weit hinausschwimmt. "Manche überschätzen sich." Zumal, wenn das Wasser im Sommer Temperaturen von mehr als 20 Grad Celsius erreicht. Zurzeit sind es etwa 15.

Am Eröffnungstag können sich die Besucher über freien Eintritt freuen. Sonst kostet der Eintritt 1,50 Euro, Kinder zahlen einen Euro. Montags ist das Strandbad von 13 bis 19 Uhr, dienstags bis sonntags jeweils von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Bei allzu schlechtem Wetter wird es geschlossen. Nähere Informationen unter www.stadtwerke-barmstedt.de oder unter (0 41 23) 6 81 70.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen