Alte Kunst : Barmstedter treffen sich zum Spinnen

Avatar_shz von 02. Oktober 2018, 12:00 Uhr

shz+ Logo
Im Barmstedter Gemeindehaus treffen sich seit kurzem bis zu zehn Frauen zu einer heutzutage eher ungewöhnlichen Tätigkeit: sie spinnen. Leiterin Stefanie Kruth erklärt ihnen, wie man aus Wolle oder Seide Garn herstellt. Wer ebenfalls Lust hat, das Hobby auszuprobieren, ist willkommen.

Im Barmstedter Gemeindehaus treffen sich seit kurzem bis zu zehn Frauen zu einer heutzutage eher ungewöhnlichen Tätigkeit: sie spinnen. Leiterin Stefanie Kruth erklärt ihnen, wie man aus Wolle oder Seide Garn herstellt. Wer ebenfalls Lust hat, das Hobby auszuprobieren, ist willkommen.

Stefanie Kruth gründete einen Spinntreff, der sich ein Mal im Monat trifft.

Barmstedt | Handspinnen ist eine alte Kunst, die heute wieder neu entdeckt wird. Auch in Barmstedt hat dieses Handwerk seit kurzem ein zu Hause gefunden. Einmal im Monat trifft sich der „Spinntreff“ im Obergeschoss des Gemeindehauses an der Chemnitzstraße. Organisiert und geleitet wird dieser Kreis von der Barmstedterin Stefanie Kruth. „Es gibt seit einigen Jahren...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen