Finanzielle Unterstützung benötigt : Barmstedt: „Grüne Wolke“ sucht neues Zuhause

Tim Schulz von der Grünen Wolke bittet um Spenden für die heilpädagogische Wohneinrichtung. Das Gebäude in der Austraße wird den Anforderungen nicht mehr gerecht.
Tim Schulz von der Grünen Wolke bittet um Spenden für die heilpädagogische Wohneinrichtung. Das Gebäude in der Austraße wird den Anforderungen nicht mehr gerecht.

Heilpädagogische Wohneinrichtung des Vereins „Bunte Leute“ erfüllt nicht mehr die Anforderungen.

shz.de von
27. Juni 2018, 14:00 Uhr

Barmstedt | Die heilpädagogische Wohneinrichtung „Haus Grüne Wolke“ muss ein neues Zuhause bekommen und benötigt dabei Unterstützung. „Die gemieteten Räume, die seit 1984 in der Austraße betrieben wird, entspricht nicht mehr den gesetzlichen und konzeptionellen Erfordernissen wie etwa Barrierefreiheit“, sagte Geschäftsführer Mark Elahi während der Versammlung des gemeinnützigen Vereins „Bunte Leute“.

Dieser Förderverein zur Integration von Menschen mit Behinderungen in Barmstedt unterstützt seit 25 Jahren das mit zehn Bewohnern besetzte vollstationäre „Haus Grüne Wolke“ sowie die ambulante Betreuung „Pink Projekt“ in der Kampstraße. „Ein wirtschaftlich vertretbarer Umbau ist nicht möglich“, so Elahi. Aber auch ein Neubau sei schwierig. „Wir benötigen ein Grundstück, das zentral liegen muss, um die Beweglichkeit und die sozialen Kontakte der Bewohner zu gewährleisten“, sagte Tim Schulz, Leiter des Pink Projekts. „Die Stadt hilft uns bei der Beschaffung eines Grundstücks, und wir sind in Verhandlung“, so Elahi. Der Kreis unterstütze das Vorhaben, aber: „Wir müssen eine Eigenleistung im sechsstelligen Bereich zusteuern.“ Ein fast unmögliches Unterfangen, wenn kaum Eigenkapital vorhanden sei.

Ein Zuhause bieten

„Wir möchten gern weiterhin für unsere Bewohner lebenspraktische, pädagogische und pflegerische Hilfen leisten und ihnen ein Zuhause bieten, ihnen positives Selbstwertgefühl vermitteln und ein Leben in größtmöglicher Selbstständigkeit in allen Bereichen ermöglichen“, ergänzte Schulz. An einer Wand des Hauses der Grünen Wolke steht auch der inhaltsschwere Spruch „Du weißt nicht, wie schwer die Last wägt, die du nicht trägst“.

Um Geld zu sammeln, sind vielleicht auch Veranstaltungen möglich, die Künstler oder Vereine im Saal der Bunten Leute in der Kampstraße zugunsten der „Grünen Wolke“ geben könnten. Die Bunten Leute bitten um Spenden, um ihr Vorhaben umsetzen zu können. Das Spendenkonto hat die Iban DE20 2305 1030 0005 2805. Nähere Informationen bietet die Internetseite.

Weitere Infos gibt es online.


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen