zur Navigation springen

Barmstedter Hallenbad : Badewonne öffnet für Frühschwimmer

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Stadtwerke erweitern die Öffnungszeiten des Hallenbades und das Angebot im Kursprogramm.

shz.de von
erstellt am 13.Jan.2014 | 12:00 Uhr

Die Barmstedter Stadtwerke erweitern die Öffnungszeiten des Hallenbads: Ab heute wird es immer montags und mittwochs von 6.15 Uhr bis 7.15 Uhr für Frühschwimmer geöffnet sein. Das hat Pressesprecherin Carola Zentner mitgeteilt. Der Eintritt kostet jeweils drei Euro, eine Zehnerkarte 25 Euro.

Darüber hinaus wird das Angebot im Bereich der Wassergymnastik durch einen weiteren Kurs erweitert. Immer donnerstags um 19 Uhr findet künftig der Kursus "Power-Animation“ statt. "Dieses Programm richtet sich an aktive Sportler und Schwimmer, die Spaß an einem effizienten Training haben und ihre Muskulatur und Kondition aufbauen oder stärken möchten", so Schwimmmeister Hans-Jürgen Garbade.

Bei den Schwimmkursen wird das Angebot ebenfalls ausgebaut. So wird es in diesem Jahr außer einem Eltern-Kind-Schwimmkursus für Kinder zwischen drei und viereinhalb Jahren auch einen Eltern-Kind-Schwimmkursus für Kinder zwischen eineinhalb bis drei Jahren geben. Neu ist zudem der Schwimmkursus „Bronze“, der sich an die Kinder richtet, die bereits das Seepferdchen-Abzeichen erworben haben und ihre Schwimmfertigkeit weiter ausbauen wollen.

Weiter im Programm sind die Kindergeburtstage, die in der "Badewonne" gefeiert werden können. Bei der Ausgestaltung der Geburtstagsfeier stehen Garbade und das Team den Eltern gern zur Seite. Fernab vom "Element Wasser" können sich die Besucher bei einer Massage verwöhnen lassen: Das Angebot reicht von Hot Stone über die Breuß-Massage bis hin zur "Heißen Rolle". Auch hier wird um eine vorherige Terminabsprache gebeten.

Wer an einem der Kurse teilnehmen oder die Massage nutzen möchte, wird gebeten, sich wegen eines Termins unter der Telefonnummer (0 41 23) 6 81 70 im Hallenbad zu melden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen