Bokholt/Hemdingen : AZV investiert in Bokholts Kanalnetz

In Bokholt-Hanredder gibt es insgesamt 20 Pumpwerke. Dieses Pumpwerk steht in Offenau.
Foto:
1 von 2
In Bokholt-Hanredder gibt es insgesamt 20 Pumpwerke. Dieses Pumpwerk steht in Offenau.

Zweckverband erneuert Leitungen und Pumpwerke: Abwassergebühr in Bokholt steigt um 27 Cent. Positive Entwicklung in Hemdingen.

shz.de von
16. Januar 2015, 16:00 Uhr

Bokholt-Hanredder | Haushalte in Bokholt-Hanredder werden bei den Abwassergebühren in diesem Jahr stärker zur Kasse gebeten: Die Kosten pro Kubikmeter Schmutzwasser sind mit dem Stichtag 1. Januar von drei Euro auf 3,27 Euro gestiegen. Die Grundgebühr bleibt allerdings gleich. Die Niederschlagswassergebühr erhöht sich von 0,42 Euro auf 0,55 Euro pro Quadratmeter versiegelter Fläche. „Wir verschicken im Februar insgesamt 450 Gebührenbescheide in Bokholt-Hanredder“, berichtet Miriam Fehsenfeld, Pressesprecherin des AZV Südholstein. Bei der Erhöhung handele es sich um eine normale Anpassung.

Katrin Schrade, stellvertretende Bürgermeisterin von Bokholt-Hanredder und Mitglied im Abwasserbeirat AZV Südholstein, bezeichnet die Abwassererhöhung als moderat und angemessen. „Es müssen ja regelmäßig Anpassungen vorgenommen werden, und diese waren unerlässlich.“

Bürgermeister Wolfgang Mohr (Foto) weist auf einen weiteren Aspekt des Preisanstiegs hin – nämlich auf den Zusammenhang mit dem „fortgeschrittenen Alter“ der Netze, die zu den ältesten im Amtsbezirk Rantzau gehören. „Die Kanalnetze sind reparaturanfällig, und die Pumpwerke müssen allmählich ausgetauscht werden“, sagt er. Die Kosten werden auf die Verbraucher umgelegt. Zwei Pumpwerke sind laut Schrade bereits in Offenau ausgetauscht worden, zwei weitere folgen in Vossloch. Auf dem Plan für dieses Jahr steht auch der Austausch der Regenwasserleitung in der Waldstraße. Dabei handelt es sich um ein großes Projekt, das mit knapp einer Million Euro zu Buche schlägt.

Im Amtsbezirk Rantzau ist der AZV seit 2010 für die lokalen Schmutz- und Niederschlagswassernetze in Ellerhoop, Hemdingen und seit 2012 auch in Bokholt-Hanredder zuständig, so Fehsenfeld weiter. „In der Regel sind die lokalen Kanalnetze, wenn wir sie übernehmen, in einem vergleichsweise schlechten Zustand beziehungsweise stark sanierungsbedürftig.“ Gerade kleinere Gemeinden hätten oft keine Möglichkeit, alle für Wartung und Betrieb eines Kanalnetzes notwendigen Kompetenzen vorzuhalten.

Zahl der Störfälle in Hemdingen stabil

In Hemdingen und Ellerhoop sei die Zahl der Störfälle inzwischen konstant. In Hemdingen waren es 2013 insgesamt 47 und 2014 50 Störfälle, so Fehsenfeld. „In Hemdingen läuft es gut. Dort hat sich die Zahl auf einem normalen Level eingependelt.“ Bei den Gebühren in Hemdingen ist laut AZV Südholstein eine „gute Entwicklung“ zu verzeichnen. So sei in der Gemeinde etwa die Schmutzwassergebühr von 2,95 Euro auf 2,86 Euro pro Kubikmeter gesunken. Die Niederschlagswassergebühr bleibt gleich. Die Grundgebühr pro Grundstück betrage 40 Euro pro Ar, hinzu komme eine Zusatzgebühr von 0,22 Euro pro Quadratmeter versiegelter Fläche.

In Ellerhoop gab es laut Fehsenfeld 2013 16 Störfälle, davon ein größerer Rohrbruch, 2014 waren es 18. In Bokholt-Hanredder, wo der AZV erst seit kurzer Zeit aktiv ist, gab es 2013 insgesamt 32 Störfälle, 2014 waren es 40. „Generell treten die meisten Störfälle in den Pumpwerken, nicht im Kanalnetz, auf. Ursache sind häufig Fremdkörper, die sich festsetzen, die Pumpen verstopfen und sie schlimmstenfalls auch beschädigen können“, sagt die Pressesprecherin.

Auch in Bokholt-Hanredder betrafen 37 der 40 Störfälle im vergangenen Jahr die Pumpwerke. Dort kommt laut Fehsenfeld erschwerend hinzu, dass viele der 20 Pumpwerke des Kanalnetzes technisch in keinem guten Zustand sind. Die Modernisierung sei daher eine der drängendsten Aufgaben für den AZV. „Wir gehen davon aus, dass sich die Anzahl der Störfälle durch die getroffenen Maßnahmen in Bokholt-Hanredder mittelfristig auf einem niedrigeren Niveau einpendeln wird“, sagt sie.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen