zur Navigation springen

Auto rast auf A 23 in Stauende - vier Verletzte

vom

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2013 | 01:14 Uhr

Horst | Bei einem Verkehrsunfall auf der A 23 sind am Sonnabend vier Personen zum Teil schwer verletzt worden. Laut Polizei raste im Baustellenbereich zwischen Hohenfelde und Horst ein Auto in das Stauende. Die Autobahn musste in beiden Richtungen zwischen 13 und 15 Uhr voll gesperrt werden, da der Rettungshubschrauber auf der Gegenfahrbahn landen musste. Die Vollsperrung sorgte für kilometerlange Staus, Richtung Norden standen die Autos bis zur Anschlussstelle Torn esch. Auch die Umleitungsstrecken über Elmshorn und Horst waren überlastet. Laut Polizei kletterten diverse Schaulustige über die Mittelleitplanke und behinderten die Rettungsarbeiten. Zudem kam es im Stau zu einem medizinischen Notfall: Ein Autofahrer musste durch den Rettungsdienst versorgt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen