Kunst : Ausstellung statt Abfallbehandlung

<p>Wollen Mitarbeitern und Kunden Kunst bieten:  GAB-Geschäftsführer Jens Ohde (von links), Bettina Jungmann, Martin Musiol und Claudia Schnack.</p>

Wollen Mitarbeitern und Kunden Kunst bieten:  GAB-Geschäftsführer Jens Ohde (von links), Bettina Jungmann, Martin Musiol und Claudia Schnack.

Gab zeigt in ihren Räumen Werke von Jungmann, Musiol und Schnack.

shz.de von
10. Juli 2018, 15:30 Uhr

Üblicherweise wird bei der Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Abfallbehandlung (GAB) Müll beseitigt oder wieder aufbereitet. Doch der Gesellschaft  liegt auch die Kunst am Herzen. Und deshalb  werden im Verwaltungsgebäude und in der Kantine der   Gesellschaft derzeit Werke von  Bettina Jungmann, Martin Musiol und Claudia Schnack gezeigt.

„Uns liegt das regionale Kulturangebot im Kreis Pinneberg sehr am Herzen. Als regionales Unternehmen möchten wir lokale Künstler unterstützen und ihnen eine Plattform bieten. Zudem kommen unsere Mitarbeiter und Kunden in den Genuss einer abwechslungsreichen Kunstausstellung“, sagt Jens Ohde, Geschäftsführer der GAB. Der Pinneberger Künstler Martin Musiol liebt es, Menschen zu malen.  „Individuum und Gemeinschaft“ ist das Thema der Arbeiten von Bettina Jungmann, die in der Kantine der GAB zu sehen sind. Die Fotografien von Claudia Schnack sind inspiriert von der Natur.

GAB-Umwelt-Service engagiert sich stark für das Kulturangebot im Kreis Pinneberg und ist einer der Hauptsponsoren der Drostei.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen