zur Navigation springen

Hemdingen : Aufrüstung der Feuerwehr erfordert Geduld

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Die Auslieferung des neuen Feuerwehrfahrzeuges verzögert sich.

shz.de von
erstellt am 20.Aug.2014 | 12:00 Uhr

Hemdingen | Eine typische Situation bei mehreren Feuerwehren in der Region, vor allem auch im Amtsbezirk Rantzau: Diverse Einsatzfahrzeuge sind in die Jahre gekommen und eine Erneuerung des jeweiligen Fuhrparks wird immer erforderlicher, um die Schlagkraft der Einsatzabteilungen auf den neusten Stand zu bringen und damit die Sicherheit der Bevölkerung weiterhin zu gewährleisten - so sehen es zumindest die jeweiligen Wehrführer und ihre Kameraden. In der Gemeinde Hemdingen schien dieses Problem zumindest im Hinblick auf die Finanzierung gelöst, doch durch eine Umstellung bei der Firma Magirus verzögert sich nun die Auslieferung des dort bestellten Feuerwehrfahrzeugs, ein LF10 Iveco, voraussichtlich bis ins zweite Quartal 2015. Dies wurde auf der jüngsten Sitzung des Finanzausschusses Hemdingen bekannt, an der auch Wehrführer Jörn Clasen teilnahm. Er gab einen Sachstandsbericht und erläuterte die veränderte Situation, die sich aus der verzögerten Auslieferung ergibt: Diese war ursprünglich für die Weihnachtszeit geplant.

„Finanziert werden soll das neue LF10 über Zuschüsse der Gemeinde, die Feuerschutzsteuer sowie aus dem Verkauf der beiden älteren Fahrzeuge. Wenn wir diese jetzt länger nutzen und beispielsweise Reparaturen durchführen müssten, würde das zusätzlich unsere Kasse belasten.“ Sollten durch die verzögerte Auslieferung des neuen Fahrzeuges Mehrkosten durch Reparaturen oder ähnliches für die alten Fahrzeuge zu Lasten der Gemeinde entstehen, werden diese gegenüber dem Fahrzeughersteller geltend gemacht. Dies sowie die Enttäuschung der Gemeinde Hemdingen wird Rainer Schattauer als Vertreter des Amts Rantzau dem Unternehmen übermitteln.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen