Vorfall in Henstedt-Ulzburg : Anti-AfD-Demonstranten angefahren: Fahrer kommt aus dem Kreis Pinneberg

unnamed.jpg von 20. Oktober 2020, 13:49 Uhr

Der 19-Jährige erfasste während der Kundgebung mehrere Menschen mit einem Pick-up. Darüber, was genau passiert ist, gibt es unterschiedliche Versionen.

Henstedt-Ulzburg | Neue Informationen zum Vorfall bei den AfD-Protesten in Henstedt-Ulzburg (Kreis Segeberg): Der junge Mann, der mit seinem VW Amarok mehrere Teilnehmer einer Anti-AfD-Demo angefahren hat, soll aus dem Barmstedter Umland kommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft gegenüber shz.de am Dienstag (20. Oktober). Zuvor hatte das Hamburger Abendblatt berichte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert