zur Navigation springen

13. Auflage des Stadtlaufs : Am 11. Juni läuft Barmstedt

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Die 13. Auflage des BMTV-Events findet trotz der Baustellen statt. Die Schulklassen und Firmen sind besonders gefragt.

shz.de von
erstellt am 26.Apr.2017 | 16:00 Uhr

Barmstedt | Noch ist es nicht zu spät: Wer in diesem Jahr beim Barmstedter Stadtlauf mitlaufen möchte, hat noch ein paar Wochen Zeit zum Training: Am Sonntag, 11. Juni, starten die Läufe über fünf oder zehn Kilometer. Alternativ gibt es Walking- und Nordic-Walking-Strecken sowie Kinderläufe. Die Anmeldefrist endet am Sonnabend, 3. Juni. Ein bekannter Teilnehmer der 13. Auflage des Sport-Events steht schon fest: Barmstedts ehemaliger Polizeichef Peter Kroll will über fünf Kilometer starten. „Er hat schon ein Freilos von uns bekommen“, sagt Holger Ray (BMTV) schmunzelnd. Auch Bürgermeisterin Heike Döpke wolle wieder mitlaufen.

Ray organisiert die Veranstaltung wieder zusammen mit Klaus-Dieter Hansen (BMTV). Wegen der zahlreichen Baustellen auf den Landesstraßen in Barmstedt und Umgebung und dem damit verbunden, zusätzlichen Verkehr auf den Umleitungsstrecken hätten sie „lange mit der Polizei und dem Ordnungsamt diskutiert, wie wir das machen“, sagte Hansen. Letztlich sei entschieden worden, die Laufstrecke wie gewohnt zu belassen, aber zusätzliche Streckenposten einzuteilen. Etwa 70 Helfer von THW, DLRG, Feuerwehr, Maltesern und DRK werden im Einsatz sein.

Hansen und Ray hoffen, dass sich nicht nur Einzelläufer, sondern auch zahlreiche Schulklassen und Firmen anmelden. „Bei den Klassen geht es nicht primär um die Zeiten, sondern darum, dass möglichst viele Schüler ins Ziel kommen“, erklärt Ray. Als Preise winkt Geld für die Klassenkasse. Bei den Firmen müssen mindestens drei Mitarbeiter jeweils fünf Kilometer schaffen. Ray: „Letztes Jahr waren es zwölf Betriebe. Es wäre schön, wenn es noch ein paar mehr werden.“ Auch Flüchtlinge seien als Starter wieder gern gesehen.

Für Bestzeiten sei der fünf Kilometer lange Rundkurs „wegen der vielen Kurven und Ecken zwar nicht unbedingt gemacht“, sagt Ray – dafür aber durch die unterschiedlichen Beläge und Umgebungen – es geht von der Innenstadt zum Rantzauer See und durch den Nordosten der Stadt – sehr reizvoll. Um die Läufer anzufeuern, wird eine Samba-Gruppe an der Strecke unterwegs sein, und auf der Bühne auf dem Marktplatz – also im Start und Ziel – werden Hip-Hop- und Balletttänzer auftreten. Zur Stärkung werden Gegrilltes, Eis und Kuchen angeboten.

Alle Läufe starten auf dem Marktplatz: Walken und Nordic Walken (jeweils fünf Kilometer)  um 8.45 Uhr, der Fünf-Kilometer-Lauf um 9.45 Uhr, der Zehn-Kilometer-Lauf um 10.30 Uhr. Der Bambini-Lauf (500 Meter) beginnt um 12 Uhr, der Kinderlauf (1000 Meter) um 12.15 Uhr. Die Teilnahme kostet über die Fünf-Kilometer-Distanzen sieben, über zehn Kilometer neun Euro. Der Bambini- und der Kinderlauf kosten je drei Euro. Anmeldeformulare gibt es unter anderem im Schuhhaus Schramm, in der Buchhandlung Lenz und bei der Barmer GEK in Elmshorn.  Zudem ist die Anmeldung online über www.stadtlauf-barmstedt.de möglich.
zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen