zur Navigation springen
Barmstedter Zeitung

21. November 2017 | 09:27 Uhr

„Als Biker bist Du nie allein“

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

In Barmstedt wird der erste Motorradgottesdienst gefeiert / Über 100 Biker aus ganz Deutschland treffen sich vor dem Rathaus

Von wegen ruhiger Sonntag. Am Morgen bebte die Reichenstraße unter dem Dröhnen schwerer Maschinen, der Markt wimmelte vor Menschen, Chrom und schwarzem Leder, das die Welt gesehen hat. Über 100 Biker aus ganz Deutschland und den Nachbarländern und mindestens dreimal so viele Barmstedter trafen sich zum ersten Barmstedter Motorradgottesdienst vor dem Rathaus.

Pastor Uwe Stiller, Biker-Seelsorger der Nordkirche, sprach in seiner Predigt von Zusammengehörigkeit: „Wir brauchen die Gemeinschaft!“ Das sie keine Phrase ist, spürte man hier sofort. Denn so heterogen die Biker-Szene ist: Individualismus und Freiheitsliebe sind paradoxerweise genau das, was den tätowierten Rocker und den eleganten Sports Tourer-Piloten vereint, und über die sie sich verbunden fühlen.

Von überall her aus Deutschland angereist war die God’s Squad, ein christlicher Motorradclub aus der Rockerszene. „President“ Harald Knull steht mit seinem sanften, klaren Blick zur martialischen Kutte für diesen scheinbaren Widerspruch zwischen harter Kerligkeit und Christentum. Denn die sind über ihre Grundwerte verbunden: Gemeinschaft, persönliche Aufrichtigkeit und die Liebe zur Freiheit, die man auf dem Sattel ebenso leben kann wie im Glauben. Er selbst hat nach einem schweren Motoradunfall in langen Monaten im Krankenhaus zu Gott gefunden.

Björn Schulte mit seiner großkalibrigen Honda hatte dagegen aus Brande-Hörnerkirchen keine weite Anreise, aber deswegen nicht weniger Spaß. Der Gottesdienst ist für ihn vor allem ein gesellschaftliches Ereignis – alte Freunde treffen, neue Freunde finden, Benzingespräche führen: „Als Biker bist Du nie allein.“

Bürgermeisterin Heike Döpke hatte es sich nicht nehmen lassen, die Biker persönlich zu begrüßen – und bekam spontanen Applaus für ihre Ankündigung, die Ausfahrt nach Kaltenkirchen mitzumachen, die sich an den Gottesdienst anschloss (für sie „eine Premiere!“ auf dem Sattel). Den Abschluss fand man in Heede am Grill von Getränke-Sass.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen