Amt setzt Belohnung aus : Unbekannte lockern Radmuttern an Hörnerkirchens Schulbus

Am Bus der Grundschule Hörnerkirchen wurden die Radmuttern gelockert.
Am Bus der Grundschule Hörnerkirchen wurden die Radmuttern gelockert.

Im Dezember 2019 wurden die Muttern des Kleinbusses schon einmal gelöst. Das Amt lobt 500 Euro zur Täterergreifung aus.

Avatar_shz von
08. April 2021, 12:30 Uhr

Hörnerkirchen | Es ist schon wieder passiert: Unbekannte haben am Hörnerkirchener Schulbus die Radmuttern gelockert. Amtsvorsteher Bernd Reimers spricht von einer „lebensgefärdenden Tat“. Im Dezember 2019 waren an dem Mini-Bus schon einmal die Radmuttern gelöst worden. Damals konnten die Täter nicht überführt werden.

Die Radmuttern wurden so doll gelockert, dass sogar schon eine Schraube fehlte, als man den Irrsinn bemerkt hat. Bernd Reimers, Amtsvorsteher

Nun hofft Reimers, dass die 500 Euro, die das Amt für die Ergreifung der Täter ausgelobt hat, ihren Teil zur Aufklärung der Tag beitragen können. „Die Radmuttern wurden so doll gelockert, dass sogar schon eine Schraube fehlte, als man den Irrsinn bemerkt hat“, so Reimers.

Kleinbus stand im Carport auf dem Schulgelände

Der weiße Kleinbus der Marke Daimler Benz, Typ Transfer 45, war nach Polizeiangaben unter einem Carport auf dem Gelände der Grundschule in der Straße Schulweg 3 abgestellt gewesen.

Amtsvorsteher Bernd Reimers hofft, dass die Täter schnell gefasst werden können.
Carsten Wittmaack
Amtsvorsteher Bernd Reimers hofft, dass die Täter schnell gefasst werden können.

Am Dienstagmorgen (6. April) sei man auf die Tat aufmerksam geworden, erklärt Amtsvorsteher Reimers. Passiert sein könne sie aber auch schon an den Tagen zuvor, da das Fahrzeug zu Beginn der Osterferien nicht genutzt worden sei. Für den Dienstag spreche, dass am gleichen Tag auch zwei Mülltonnen vor der Schule in Brand gesetzt worden seien.

Polizei sucht nach Zeugen

„Da kann man schon vermuten, dass es sich um die gleichen Täter handeln könnte“, sagt Reimers, der „heilfroh“ ist, dass durch das Lockern der Radmuttern niemand zu Schaden kam.

Zeugen können sich unter der Telefonnummer (04127) 95 62 an die Polizeistation Hörnerkirchen wenden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert