Stelle seit 2019 unbesetzt : Warum Barmstedt noch immer keine neue Gleichstellungsbeauftragte hat

Avatar_shz von 05. März 2021, 14:50 Uhr

shz+ Logo
Silke Schwarz war von Januar 2018 bis September 2019 die bisher letzte, ehrenamtliche Barmstedter Gleichtstellungsbeauftragte.
Silke Schwarz war von Januar 2018 bis September 2019 die bisher letzte, ehrenamtliche Barmstedter Gleichtstellungsbeauftragte.

Die erste Kandidatin war im Jahr 2020 kurzfristig abgesprungen. Jetzt hakt das Auswahlverfahren.

Barmstedt | Fast eineinhalb Jahre ist die Stelle der Gleichstellungsbeauftragten in Barmstedt unbesetzt, seitdem Silke Schwarz Ende September 2019 aufgehört hatte. Schwarz war noch ehrenamtlich für die Verwaltungsgemeinschaft Barmstedt-Hörnerkirchen tätig. Ihre Nachfolgerin soll einen Angestelltenvertrag unterschreiben. Aktuell ist aber nicht genau absehbar, wer ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen