Barmstedt : Stadtwerke wollen sechsstelligen Betrag in „Badewonne“ investieren

Avatar_shz von 19. April 2021, 06:30 Uhr

shz+ Logo
Die Badewonne vom Rantzauer See aus gesehen.
Die Badewonne vom Rantzauer See aus gesehen.

Schallschutz in den Kabinen, eine neue Lüftungszentrale und mehr Platz für die Mitarbeiter sind die zentralen Maßnahmen.

Barmstedt | Gerade einmal zwei Wochen hatten die Besucher der Badewonne im vergangenen Jahr Zeit, um in Augenschein zu nehmen, was die Sanierungsarbeiten 2020 gebracht haben. Diese zwei Wochen vom 21. Oktober bis 3. November war die kurze Frist, in denen Wasserfreunde ihrem Hobby zwischen zwei Corona-Lockdowns nachgehen konnten. Weiter lesen: Barmstedts Hallen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen