Regionale Produkte boomen : Kühls Hofladen in Hemdingen hat in Corona-Zeiten Hochkonjunktur

Avatar_shz von 23. August 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Dörthe Kühl mit ihrer Tochter Tatjana, die den Hofladen einmal übernehmen soll.
Dörthe Kühl mit ihrer Tochter Tatjana, die den Hofladen einmal übernehmen soll.

Dörthe und Thomas Kühl führen ihren kleinen Hofladen seit 2008. Bessere Geschäfte als in den Corona-Monaten haben sie nie gemacht. Ihre Erkenntnis: Die Menschen legen heute mehr Wert auf eine gesunde Ernährung.

Hemdingen | Viele Branchen hat die Pandemie hart getroffen. Doch es gibt Ausnahmen. Hofläden gehören dazu. Ein gutes Beispiel ist Kühls Lädchen in Hemdingen, das seit 2008 von Dörthe und Thomas Kühl betrieben wird. „Wir haben die ganze Corona-Zeit nie schließen müssen“, sagt Dörthe Kühl. Und besser noch: „Wir haben in den vergangenen Monaten viele neue Kunden daz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen