Mini-Alpen : Kreisjugendring Pinneberg weiht Boulderwand in Barmstedt ein

Avatar_shz von 26. August 2021, 16:16 Uhr

shz+ Logo
KJR-Geschäftsführer Ingo Waschkau (links) und der Verbandsvorsitzende Mats Hansen probieren die Boulderwand an der Jugendbildungsstätte aus.
KJR-Geschäftsführer Ingo Waschkau (links) und der Verbandsvorsitzende Mats Hansen probieren die Boulderwand an der Jugendbildungsstätte aus.

45 Quadratmeter Fläche in geringer Höhe bieten an der Jugendbildungsstätte einen freien und sicheren Zugang zum Klettersport. Die Kosten von 51.000 Euro stemmt der Kreisjugendring Pinneberg nur dank vieler Unterstützer.

Barmstedt | Mats Hansen und Ingo Waschkau lassen sich hängen, ganz ohne Sicherung. Ist beides auch nicht nötig, denn der Vorsitzende und der Geschäftsführer des Kreisjugendrings (KJR) Pinneberg haben an der am Donnerstag (26. August) offiziell eingeweihten Boulderwand zwar nur einen wackeligen Halt, sind aber auch nur einen knappen Meter vom rettenden Fußboden en...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen